Surface Pro 4 : Erste Spezifikationen zu Microsofts nächstem Tablet

, 81 Kommentare
Surface Pro 4: Erste Spezifikationen zu Microsofts nächstem Tablet

Wenig verwunderlich wird Microsoft die mit dem Surface Pro 3 überholte Tablet-Reihe für professionelle Anwender im Jahr 2015 überarbeiten. Aus der Lieferkette in China stammende Details sprechen beim Surface Pro 4 von zwei unterschiedlichen Ausführungen mit Core-M-Prozessor von Intel.

Beim Display soll sich im Vergleich zur aktuellen Generation mit einer vorausgesagten Diagonale von 13 – 14 Zoll eine minimale Änderung ergeben. Bei der Auflösung sollen hingegen mit der Aufrechterhaltung der Pixeldichte keine Experimente angestrebt werden. Die Rechenleistung wird den Angaben zufolge durch einen Prozessor der Core-M-Familie bereit gestellt. Als Betriebssystem soll das bereits jetzt für professionelle Anwender in der Technical-Preview verfügbare und im kommenden Jahr dann auch für alle Endverbraucher erwartete Windows 10 vorinstalliert sein. Für eine verbesserte Attraktivität auch im klassischen Consumer-Umfeld sagt die Quelle zudem einen sinkenden Preis der Surface-Familie voraus.

Microsoft Surface Pro 3 im Test
Microsoft Surface Pro 3 im Test

Microsoft hatte erst im August diesen Jahres das Surface Pro 3 als Gegenspieler zum iPad im Premium-Segment bei Tablets positioniert. Schon die aktuelle Revision sollte dem Konkurrenten aus Cupertino verstärkt Marktanteile streitig machen und konnte im ComputerBase-Test mit seinen Qualitäten im produktiven Einsatz überzeugen.