Browser : Firefox kommt doch noch für iOS

, 69 Kommentare
Browser: Firefox kommt doch noch für iOS
Bild: Mozilla

Mozilla hat sich nach einem Bericht von TechCrunch bei einem internen Treffen der Manager des Unternehmens doch dazu entschlossen, Firefox für iOS zu veröffentlichen. Bislang hatte Mozilla dies aufgrund der Vorgaben von Apple, die eine Nutzung einer eigenen Webengine bei Browsern von Drittanbietern verbieten, abgelehnt.

Lukas Blakk, Firefox-Release-Manager bei Mozilla, twitterte gestern, dass das Unternehmen dort sein müsse, wo die Nutzer sind, weshalb Firefox für iOS erscheinen werde. Auch Matthew Ruttley, der für Mozilla im Bereich Data Science arbeitet, bestätigte die Berichte mit einem Tweet.

Drittanbietern von Browsern ist es unter iOS untersagt, eigene JavaScript- und Rendering-Engines zu nutzen. Sie müssen hierzu auf die Engines von Apple zurückgreifen. Google hat sich mit Chrome diesem Zwang gebeugt, Opera lagert das Rendering der Webseiten in Opera Mini optional auf die eigenen Server aus und umgeht so den Zwang. TechChrunch geht davon aus, dass Mozilla für Firefox auf Apples Rendering- und JavaScript-Engines zurückgreifen und somit von der eigenen, ablehnenden Position abrücken wird. Funktionen wie ein Synchronisieren von Lesezeichen und Passwörtern, Firefox-Konten und andere bereits von Firefox für Android bekannte Optionen sind von dieser Einschränkung nicht betroffen. Dank Änderungen an WebKit in iOS 8 können Browser von Drittanbietern nun zwar dieselbe Geschwindigkeit wie Safari erreichen, als Standardbrowser können sie in iOS 8 aber weiterhin nicht festgelegt werden.

Mit Firefox Home hatte Mozilla bereits im Jahr 2010 eine App für iOS veröffentlicht, über die Nutzer auf offene Tabs des Desktop-Browsers, sowie auf die Chronik und Lesezeichen des Desktop-Browsers zugreifen konnten. Ziel des auf Firefox Sync basierenden Projekts war insbesondere die Synchronisierung von Inhalten zwischen Desktop und iOS, ohne Firefox für iOS zu veröffentlichen. Im September 2012 hatte Mozilla die App jedoch wieder eingestellt, um die Ressourcen für andere Aufgaben einsetzen zu können.

Wann Firefox für iOS erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.