Seagate Archive HDD : 8-TB-Festplatten mit SMR-Technik im Handel gelistet

, 227 Kommentare
Seagate Archive HDD: 8-TB-Festplatten mit SMR-Technik im Handel gelistet
Bild: William Warby (CC BY 2.0)

Ende August hatte Seagate Festplatten mit 8 Terabyte Speichervolumen in Aussicht gestellt. Jetzt steht die Markteinführung bevor. Erste Händler in Deutschland und Österreich listen die Seagate Archive 8 TB HDD zu Preisen ab 250 Euro.

Die Archive-Serie umfasst 3,5-Zoll-Modelle mit 5, 6 und 8 Terabyte und arbeitet mit 5.900 U/min. Die hohe Kapazität erreicht Seagate unter anderem durch die Technik Shingled Magnetic Recording (SMR). HGST kommt dank Heliumfüllung bei 8-TB-Festplatten noch ohne SMR aus. In Kombination mit SMR sollen im kommenden Jahr die ersten HGST-HDDs mit 10 Terabyte auf den Markt kommen.

Auf den Produktseiten bewirbt Seagate die 8-TB-HDD als „branchenweit erste hochkapazitive Festplatte zur kostengünstigen Speicherung aktiver Archivdaten und Cloud-Inhalten“. Entsprechend wird klar, dass es sich um vornehmlich für den Unternehmenseinsatz konzipierte Enterprise-Produkte handelt, die jedoch auch ihren Weg in den Endkundenhandel finden.

Seagate Archive HDD 8 TB
Seagate Archive HDD 8 TB (Bild: Seagate)

Das Datenblatt (PDF) zur Serie nennt weitere technische Details: So verfügt jedes Modell über 128 MB Cache und eine SATA-Schnittstelle mit 6 Gb/s. Die durchschnittliche Datenrate wird beim Spitzenmodell mit 150 MB/s lesend und schreibend angegeben. Die maximale Leserate soll bei dauerhaft 190 MB/s liegen. Jedes Modell wird optional auch als „Secure“-Variante mit Daten-Verschlüsselung angeboten. Ferner beschreibt das Dokument die Eignung für den Dauerbetrieb (24x7) und nennt eine jährliche Datenmenge (Workload) von 180 Terabyte sowie 300.000 Zyklen für das Parken (Load/Unload) der Lese/Schreibköpfe.

Wird die aktuell niedrigste Preisangabe im Preisvergleich berücksichtigt ergibt sich bei 249 Euro ein Preis pro Terabyte von rund 31 Euro. Damit würde die Archive HDD mit 8 TB in Relation zur Kapazität zu den günstigen Festplatten gehören, obgleich es diverse kleinere Modelle gibt, die weniger als 30 Euro pro Terabyte kosten. Die gleichgroße HGST Ultrastar He8 8 TB kostet deutlich mehr, ist mit 7.200 U/min aber auch schneller unterwegs.

Wo sich die Straßenpreise der neuen Seagate-HDD letztlich einpendeln bleibt jedoch abzuwarten. Einen konkreten Verfügbarkeitstermin gibt es bisher nicht.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser Black Widowmaker für den Hinweis zu dieser News!