2/3 Jahresrückblick 2014 : Ein Rückblick mit Ausblick auf das Jahr 2015

, 86 Kommentare

Die Themen 2014

Die von unseren Lesern im vergangenen Jahr am häufigsten gelesenen Nachrichten, Tests und Berichte liefern auch für die vergangenen 365 Tage interessante Einblicke in die Themen des Jahres 2014. Nach Schema 0815 wurde keiner der Inhalte erstellt.

Die Top-5 Nachrichten

Die mit Abstand am häufigsten aufgerufene Nachricht dieses Jahres hatte es in der Tat in sich. Nach vielen Spekulationen konnte ComputerBase fast zwei Dutzend Screenshots aus einer internen Betaversion der technischen Vorschau auf Windows 10 aus eigener Quelle präsentieren.

Die Meldung des Jahres: Erste Screenshots von Windows 10
Die Meldung des Jahres: Erste Screenshots von Windows 10

Das neue alte Startmenü war auf diesen Bildern erstmals im Detail zu sehen. Die Meldung ging um die Welt und verfehlte mit Platz 11 die ewige Top-10 im ersten Jahr nur knapp.

  1. Windows (9) Technical Preview: Erste Bilder
  2. AMDs Mantle für jedermann ist da
  3. Apple iPhone 6 und 6 Plus mit bis zu 5,5 Zoll
  4. GeForce GTX 970/980: 35 Partnerkarten im Überblick
  5. TrueCrypt: Projekt abrupt eingestellt

Auf Platz zwei der Top-5 positioniert sich die Meldung zur Freigabe von AMDs API Mantle für jedermann. Die Premiere in Battlefield 4 verlief deutlich anders als vom Hersteller angekündigt, vier Tage zog sich die kurzfristig abgesagte Freigabe des benötigten Treibers hin. Keine klaren Aussagen des Herstellers zum Fortschritt und die Komplexität des Themas befeuerten das Thema, das ComputerBase über Tage kritisch verfolgte, weiter.

Platz drei geht an die Meldung zur Präsentation der neue iPhones mit 4,7 und 5,5 Zoll. Wie üblich hatte die Redaktion die Präsentation nicht per Ticker verfolgt, sondern das Heil in einer akribischen Vorbereitung mit Bild- und Technikvergleichen gesucht - die Rechnung ging auf. Und nicht nur einmal.

Auch der 4. Platz der Meldungen des Jahres geht an einen Inhalt, der dem Redakteur einiges an Durchhaltevermögen abverlangt hat. Denn anstatt eine Pressemitteilung nach der anderen „abzuschreiben“ und die Startseite so mit einem unübersichtlichen Wust aus Einzelmeldungen zu überschwemmen, die keinem Leser hilft, hatte er zur Vorstellung der neuen GeForce GTX 970/980 alle 35 präsentierten Partnerkarten in einer Meldung übersichtlich gegenübergestellt.

Platz fünf gebührt in diesem Jahr einem Thema, das im Zuge der Enthüllungen von Edward Snowden Wellen schlug: Die Einstellung der Verschlüsselungssoftware TrueCrypt. Unser Redakteur verfolgte die Entwicklung, die viele Anwender verunsicherte, über Tage – überdurchschnittlich hohe Zugriffszahlen sind der Lohn.

Insgesamt freut es uns, welche Meldungen sich in den Top-5 platziert haben. Sie alle haben der Redaktion „Extrameilen“ abverlangt, die hohen Zugriffszahlen sind Lob und Motivation zugleich.

Mit rund 4.300 Meldungen wurden im vergangenen Jahr zwei Prozent weniger Meldungen als im Vorjahr auf ComputerBase veröffentlicht. Auch das spiegelt die interne Leitlinie wider, die die Qualität einzelner Meldungen über die pure Anzahl stellt. „Nur weil etwas neu vorgestellt worden ist, ist es noch lange nicht interessant,“ lautet eines der Mottos im Alltag der Redaktion.

Die Top-5 Tests und Berichte

Bei den Tests und Berichten war das dominierende Thema die Vorstellung der neuen Grafikkarten GeForce GTX 980 und GTX 970 auf Basis von Maxwell 2.0 im September. Mit nur drei Monaten Zeit zur Verfügung erklommen zwei wesentliche Artikel zu diesem Thema die Plätze eins und zwei der Top-5.

  1. 11 GeForce GTX 970 im Test
  2. Nvidia GeForce GTX 980 und GTX 970 im (SLI-)Test
  3. AMDs APU „Kaveri“ im Test
  4. Nvidia GeForce GTX 750 (Ti) „Maxwell“ im Test
  5. Intel Xeon E3-1231 v3 im Test

Mit dem Vergleich von elf Partnerkarten der GeForce GTX 970 positionierte sich der umfangreiche Marktüberblick dabei noch vor dem Test zur Vorstellung der Architektur. Andere Publikationen hatten Einzeltests zu ausgewählten Modellen zwar früher online, unser Anspruch war es allerdings, einen möglichst umfassenden Überblick abzuliefern.

Der Test des Jahres: Elf GeForce GTX 970 im Vergleich
Der Test des Jahres: Elf GeForce GTX 970 im Vergleich

Der Artikel ist dabei ein gutes Beispiel dafür, wie viel Aufwand hinter einem großen Vergleich stecken kann. Nicht alle Hersteller konnten Grafikkarten stellen, fünf Modelle musste die Redaktion aus dem Handel besorgen. Ein weiterer Einflussfaktor, der Vergleichstests aufwändig machen kann: Unabhängig vom Produktsegment zeigten sich einzelne Hersteller in der Vergangenheit wiederholt zuerst nicht bereit dazu, an einem Vergleich teilzunehmen – Einzeltests sind gerade in Asien angesagt. Die notwendige Überzeugungsarbeit vor dem Hintergrund, dass Einzeltests andernorts ohne Diskussion durchgewunken werden, kostet Zeit und Nerven.

Auch den Artikel auf Platz drei hat die Redaktion über eigene Wege erweitert. Zur Vorstellung der neuen APU Kaveri gab es von AMD selbst nur den A8-7600 zum Testen, das Flaggschiff A10-7850K besorgte ComputerBase kurzerhand erneut aus dem Handel – und lieferte so einen kompletten Überblick.

Eine kleine Überraschung stellt der Artikel zu den auf den ersten Blick wenig interessanten Grafikkarten GeForce GTX 750 und GeForce GTX 750 Ti dar. Auf den zweiten Blick passt aber auch er ins Bild. Nicht nur, dass Nvidia mit den GPUs auf Basis von Maxwell 1.0 einen Ausblick auf das gab, was GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 heute sind, auch konnte ComputerBase zum Startschuss gleich vier verschiedene Partnerkarten testen.

Der fünfte Platz knüpft wiederum nahtlos an die Top-3 an. Von Intel zur Markteinführung der CPUs vom Typ Haswell Refresh nicht als Muster vorgesehen, organisierte sich ComputerBase den Xeon E3-1231 v3 über eigene Kontakte direkt aus dem Großhandel. Am Jahresende vereint dieser Artikel deutlich mehr Zugriffe auf sich als der Test der von Intel großflächig verteilten Muster vom Typ Core i5-4690 und Core i7-4790.

Ein Buch ist voll

In der Community von ComputerBase fand nach mehr als acht Jahren mit Ausflügen in die USA, nach Malta und Schottland ein ganz besonderes Kapitel seinen Abschluss: Das ForumBase-Journal ist voll. Das von Mr. Incredible im Jahr 2006 initiierte „Gipfelbuch“ umfasst 113 von unterschiedlichen Mitgliedern der Community frei gestaltete Doppelseiten – ganz analog und nicht per E-Mail sondern mit der Post versandt. Dem erfolgreich abgeschlossenen Vorhaben gebührt unser größter Respekt.

Das ForumBase Journal ist voll
Das ForumBase Journal ist voll

Nicht minder beachtlich war das, was Mitglieder im Rahmen der im Forum hinterlegten „Anleitungen und FAQs unserer Leser“ auf die Beine gestellt haben. Sei es die Pflege der bekannten Beiträge „Der ideale Gaming-PC“, „Der ideale Office-PC“ oder der „Der ideale Multimedia-PC“, sei es die neue FAQ zum Thema „Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC“, die der Redaktion eine gesonderte Erwähnung auf der Startseite wert war.

In gänzlich neuer Form widmete sich die Redaktion dem Inkubus 300µ von Weltenspinner, einem schlichten Mini-ITX-Holzwürfelgehäuse im Eigenbau. Im persönlichen Kontakt mit dem Erschaffer entstand eine Reportage, die tiefe Einblicke in den Entstehungsprozess des ungewöhnlichen Ein-Mann-Projektes gewährt hat. Und das wird nicht der letzte Auftritt des Gehäuses auf ComputerBase gewesen sein.

Einmal mehr hervorzuheben gilt es auch die Arbeit, die ausgewählte Mitglieder in ihre teilweise äußerst lesenswerten „Leserartikel“ stecken. Besonders gute Exemplare werden seit Jahren auch auf der Startseite von ComputerBase ausgegeben.

Auf der nächsten Seite: Technisches