Intel-Prozessoren : Verkaufsschlager Xeon E3-1230 v3 wird eingestellt

, 45 Kommentare
Intel-Prozessoren: Verkaufsschlager Xeon E3-1230 v3 wird eingestellt

Mit über 20 Product Change Notifications hat Intel heute die Abkündigung diverser Prozessoren und Chipsätze quer durch alle Bereiche eingeläutet. Mit dabei sind auch Verkaufsschlager wie der mit einer ComputerBase-Empfehlung prämierte Xeon E3-1230 v3 aus der Haswell-Generation.

Neben dem Xeon E3-1230 v3 sind ebenso die Modelle E3-1240 v3, E3-1245 v3, E3-1270 v3, E3-1280 v3, E3-1285 v3 und E3-1285L v3 betroffen. Der Grund: Seit Anfang Mai 2014 haben alle bereits mit dem Haswell-Refresh einen 100 MHz schnelleren Nachfolger bekommen, angeführt von einer der diesjährigen ComputerBase-Empfehlungen für Prozessoren, dem Xeon E3-1231 v3. Doch auch den Vorgänger wird es trotz der Ankündigung noch mindestens bis zum kommenden Sommer geben. Traditionell sind die Laufzeiten bei Server-Prozessoren etwas länger als im klassischen Desktop- und Notebook-Bereich, die letzten Auslieferungen erfolgen deshalb auf Wunsch auch erst spätestens im Juni 2016.

Parallel zu den Einsteiger-Server-CPUs hat Intel auch im High-End-Bereich aufgeräumt. Nach dem Start der Haswell-EP in diesem Herbst ist es Zeit für die Vor-Vorgängergeneration, Sandy Bridge-EP, das Zeitliche zu segnen. Und so ist für die Xeon E5-1620, E5-1650, E5-1660, die Varianten Xeon E5-2403, E5-2407, E5-2420, E5-2430, E5-2430L, E5-2440, E5-2450, E5-2450L, E5-2470 & E5-1428L, die größere Serie Xeon E5-2603, E5-2609, E5-2620, E5-2630, E5-2630L, E5-2637, E5-2640, E5-2643, E5-2650, E5-2650L, E5-2660, E5-2665, E5-2667, E5-2670, E5-2680, E5-2687W und E5-2690 sowie die 4-CPU-Sockel-Ableger Xeon E5-4603, E5-4607, E5-4610, E5-4617, E5-4620, E5-4640, E5-4650 und E5-4650L der letzte Lebenszyklus angebrochen. Auch diese werden bis zum kommenden Sommer noch produziert, je nach Auftragslage dann aber sogar noch bis Dezember 2017 ausgeliefert.

Im Fahrwasser der vielen CPU-Einstellungen, zu denen am Rande der Server-Prozessoren auch noch der Core i3-3220, i3-3220T, i3-3240, i3-3240T, i3-3250, i3-3250T, i3-3245 sowie Pentium G1620, G1610T, G1630, G1620T, G2020, G2020T, G2030, G2030T, G2100T, G2120, G2130, G2140 & G2120T gehören, werden auch viele Chipsätze eingestellt. Mit dem C202 und 204 sowie C216 sind Server-Chipsätze ebenso wie der Budget-Desktop-Chipsatz H61 betroffen. Darüber hinaus trifft es mit den Plattform Controller Hubs der Panther-Point-Serie HM70, HM75, HM76, HM77, NM70, QM77, QS77 diverse Ableger aus dem Notebookmarkt. Die dazu passenden Prozessoren aus der Familie der Ivy Bridge wurden bereits vor Monaten abgekündigt.