Windows 10 Build 9901 : Interne Testversion mit Cortana und neuem Store

, 57 Kommentare
Windows 10 Build 9901: Interne Testversion mit Cortana und neuem Store
Bild: The Collection Book

Offiziell wird es in diesem Jahr zu Windows 10 keine Neuigkeiten mehr geben. Mit Build 9901 ist eine aktuelle interne Testversion allerdings auf inoffiziellem Weg an die Öffentlichkeit gelangt. Sie enthält den Sprachassistenten Cortana, die Betaversion eines neuen Windows Stores und zahlreiche überarbeitete Applikationen.

Die Integration von Cortana in die Taskleiste in Build 9901 geht dabei noch weiter, als es erste Screenshots der internen Version 9888 haben vermuten lassen. Anstelle des kreisrunden Cortana-Symbolbildes ist eine Kombination aus Texteingabe und Aufruf des Sprachassistenten dauerhaft als Eingabefeld in der Leiste sichtbar.

Cortana mit eigener Suchleiste in der Taskbar
Cortana mit eigener Suchleiste in der Taskbar (Bild: The Collection Book)

Es ist davon auszugehen, dass der in Build 9901 integrierte Zustand noch nicht der finalen Fassung entspricht. Bei aufgerufenem Startmenü finden sich andernfalls zwei Eingabefelder für die Windows-Suche dicht nebeneinander wieder.

Das von Microsoft für die Antworten von Cortana vorgesehene Format ist mit dem auf Smartphones mit Windows Phone 8.1 vergleichbar. Auch bei den Funktionen wird der Assistent aller Voraussicht nach dasselbe Angebot bereitstellen wie auf dem Mobiltelefon. Seit Anfang Dezember ist Cortana für Windows Phone in einer Alpha-Version auch in Deutschland verfügbar.

Cortana wird über dieselben Funktionen verfügen wie unter Windows Phone
Cortana wird über dieselben Funktionen verfügen wie unter Windows Phone (Bild: The Collection Book)

Weitere Neuerungen in Build 9901 betreffen den Windows Store und zahlreiche Systemanwendungen. Ein abermals überarbeitetes Design soll dem Store, der in Zukunft auch herkömmliche Desktop-Apps für mehr Sicherheit bieten soll, zu mehr Übersichtlichkeit verhelfen. Dasselbe Ziel verfolgt die neue App „Settings“, die die bisher redundanten Anwendungen PC Settings (Modern UI) und Control Panel (klassischer Desktop) vereinen wird.

Angepasst hat Microsoft auch das Verhalten der Menüleiste zu den Einstellungen in Modern-UI Apps. Da die Programme unter Windows 10 auch im Fenster laufen können, wurde das Menü für die Einstellungen vom linken Seitenrand des Bildschirms in das eigentliche Fenster der Anwendungen verlegt. Viele weitere Screenshots der Testversion sind bei The Collection Book einsehbar.

Ob und wann die Version 9901 für Anwender im Windows Insider Program freigegeben werden wird, steht nicht fest. In der Vergangenheit waren einige Testversionen von Windows 10 bereits ausschließlich Mitarbeitern zur Verfügung gestellt worden. Offizielle Neuigkeiten zu Windows 10 wird es von Microsoft am 21. Januar im Rahmen einer Veranstaltung in den USA geben.