6/7 ZyXEL NAS540 & QNAP TS-431 im Test : Vergleichbare 4-Bay-NAS mit großem Preisunterschied

, 135 Kommentare

Lautstärke & Leistungsaufnahme

Beim Lüfter hat ZyXEL seine Hausaufgaben in der Tat vorbildlich gemacht und liefert mit dem NAS540 das leiseste 4-Bay-NAS im Testfeld. Der Lüfter verharrt bei rund 920 Umdrehungen und fällt nicht negativ auf. In einer zukünftigen Firmware möchte ZyXEL dem Benutzer darüber hinaus die Möglichkeit geben, optional auch eine temperaturabhängige Lüftersteuerung zu aktivieren, was die Lautstärke im Leerlauf weiter senken soll. Diese bietet jedoch immer die Gefahr, dass schwankende Drehzahlen auftreten, die deutlich störender als ein konstantes Lüftergeräusch sind. Wie ZyXEL dies umsetzt, bleibt somit abzuwarten.

Doch auch QNAP liefert sich mit der TS-431 keinen Aussetzer und präsentiert eines der leisesten 4-Bay-NAS, das im direkten Vergleich jedoch deutlich lauter als das ZyXEL NAS540 ist. Die Synology DS414j ist gegenüber beiden Modellen nochmals lauter.

Die Leistungsaufnahme beider Systeme liegt aufgrund des eingesetzten SoCs am unteren Ende des Testfeldes – im positiven Sinne. Im Leerlauf und beim Schreibzugriff schenken sie sich auch im Vergleich zur DS414j nichts. Lediglich bei aktivem Ruhezustand der Festplatten kann sich die DS414j deutlich absetzen und erzielt weiterhin das beste Ergebnis.

Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis

Wer nur auf die Übertragungsgeschwindigkeit des NAS-Systems und nicht auf die Software und zusätzliche Funktionen oder Anschlüsse Wert legt, für den bietet nachfolgendes Preis-Geschwindigkeits-Diagramm, in das alle Übertragungstests gemittelt einfließen, eine gute Orientierung.

Werden nur die Übertragungsgeschwindigkeiten betrachtet, bietet das NAS540 von ZyXEL beim günstigsten Preis von 200 Euro im Testfeld das beste Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis. Die Synology DS414j bietet für 80 Euro mehr eine durchschnittlich langsamere Übertragungsgeschwindigkeit. 23 Prozent kann sich das NAS540 von dieser absetzen, das von der TS-431 von QNAP um weitere 10 Prozent geschlagen wird. Ins Verhältnis zum Preis von derzeit rund 370 Euro gesetzt, kann die TS-431 das NAS540 bei dieser reinen Geschwindigkeitsbetrachtung jedoch nicht schlagen. Diese muss sich bei fast identischem Preis unter anderem der nochmals schnelleren Synology DS414 geschlagen geben.

Auf der nächsten Seite: Fazit