7/7 ZyXEL NAS540 & QNAP TS-431 im Test : Vergleichbare 4-Bay-NAS mit großem Preisunterschied

, 135 Kommentare

Fazit

Mit dem NAS540 steigt ZyXEL in den Markt für NAS-Systeme für bis zu vier Festplatten ein und weiß insbesondere aufgrund des günstigen Preises und der Laufruhe Akzente zu setzen. Kein anderes NAS im Testfeld ist so günstig wie das 200 Euro teure NAS540 und kein anderes NAS mit vier Festplatten ist so leise. Die Übertragungsraten reichen beim Schreiben nicht an die der QNAP TS-431 und Synology DS414j heran, können beim Lesen aber zumindest die DS414j übertreffen. Dass in diesem Bereich weitere Optimierungen möglich sind, hat bereits die Betaversion der Firmware 5.02 gezeigt.

QNAP TS-431 und ZyXEL NAS540
QNAP TS-431 und ZyXEL NAS540

Zu kritisieren bleiben insbesondere die noch nicht abgeschlossene Umstellung der Benutzeroberfläche auf HTML 5 und das angestrebte Desktop-App-Design. So muss der Benutzer aktuell immer wieder zwischen zwei völlig unterschiedlichen Welten hin und her springen, die zwar beide problemlos funktionieren, aber keine einheitliche Benutzererfahrung bieten. ZyXEL hat nach eigenen Angaben mit umfangreichen Updates im Drei-Monats-Rhythmus viel vor, muss dieses Versprechen allerdings erst noch einlösen.

Noch ist das Betriebssystem von ZyXEL der Konkurrenz von QNAP und Synology in Form der TS-431 und DS414j nicht nur optisch unterlegen, sondern auch im Funktionsumfang weiterhin aufgrund der umfangreichen App Stores der Konkurrenz hinterher. Funktionen wie eine Festplattenverschlüsselung, die im Rahmen der NSA-Enthüllung eine erhöhte Nachfrage erfahren haben, werden zudem noch nicht geboten.

Wer auf zusätzliche Anwendungen, die die Konkurrenz bietet, und auf eine schnellere Übertragungsgeschwindigkeit verzichten kann, ist mit dem 200-Euro-NAS von ZyXEL insbesondere als Netzwerkspeicher mit Cloud-Funktionalität bestens beraten. Die DS414j ist mit 280 Euro teurer, lauter, langsamer und besitzt weniger Anschlüsse, bietet dafür jedoch das bessere Betriebssystem.

ZyXEL NAS540
Produktgruppe NAS-Systeme, 19.12.2014
  • Geschwindigkeit++
  • LeistungsaufnahmeO
  • Lautstärke++
  • Verarbeitung+
  • Software+
  • leise
  • Link Aggregation
  • USB 3.0
  • Zusatzpakete
  • Benutzeroberfläche
  • keine Verschlüsselung
  • relativ hohe Leistungsaufnahme

Die TS-431 von QNAP weist bei minimal schnelleren Übertragungsraten und einem besseren Betriebssystem mit einem größeren (optionalen) Funktionsumfang zwar eine höhere Lautstärke als das NAS540 von ZyXEL auf, leistet sich jedoch keine echten Fehltritte im Test. Ein rundum gelungenes NAS für all jene, die im privaten Bereich keine Höchstleistung benötigen? Wäre nicht der Preis von rund 370 Euro, könnte man sich zu dieser Aussage durchaus hinreißen lassen. Gerade im Vergleich zum NAS540 erscheint dieser Preis jedoch ob der gebotenen Leistung trotz hervorragender Software als zu hoch angesetzt. Der Preis hebt die TS-431 nämlich bereits auf eine Stufe mit Synology DS414 (375 Euro) und DS415play (400 Euro), gegen die sie das Nachsehen hat. Zumal QNAP für derzeit rund 450 Euro mit der TS-451 selbst ein NAS im Angebot hat, das der TS-431 deutlich überlegen und in jedem Fall die bessere Wahl ist.

QNAP TS-431
Produktgruppe NAS-Systeme, 19.12.2014
  • Geschwindigkeit++
  • LeistungsaufnahmeO
  • Lautstärke+
  • Verarbeitung+
  • Software++
  • Link Aggregation
  • Verschlüsselung (AES 256)
  • USB 3.0
  • eSATA
  • ausgereifte Software
  • AppStore
  • relativ hohe Leistungsaufnahme

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.