Acer XB270HU : Erster WQHD-Monitor mit IPS, 144 Hz und G-Sync

, 323 Kommentare
Acer XB270HU: Erster WQHD-Monitor mit IPS, 144 Hz und G-Sync
Bild: Acer

Bildwiederholraten von 144 Hertz sind bislang LCD-Monitoren mit TN-Panel vorbehalten. Doch spätestens im März 2015 soll sich dies ändern: Dann soll Acers neuer Gaming-Monitor XB270HU mit IPS-Panel, WQHD-Auflösung (2.560 × 1.440) und besagter Bildrate von 144 Hertz erscheinen.

Abgesehen von meist aus Korea importierten Bildschirmen, die von Firmen jenseits der Herstellervorgaben auf höhere Bildwiederholraten im Bereich von 100 oder 120 Hertz „übertaktet“ wurden, mussten sich Besitzer eines IPS-Displays stets mit der Standardfrequenz von 60 Hertz zufrieden geben oder auf ein Modell mit wenig blickwinkelstabilem TN-Panel ausweichen. Im September gab es die ersten Anzeichen, dass sich dieser Umstand bald ändern würde: Der LCD-Hersteller AU Optronics stand kurz vor dem Produktionsstart des ersten IPS-ähnlichen AHVA-Panels mit 144 Hertz und 2.560 × 1.440 Bildpunkten.

Sehr wahrscheinlich ist Acer einer der ersten Abnehmer dieses Panels mit der Bezeichnung M270DAN02.3, das auf der Handelsbörse Panelook derzeit das einzige Panel mit den genannten Eigenschaften ist. Acer bewirbt den 27-Zoll-Bildschirm XB270HU zugleich als ersten Monitor mit IPS-Technik, der Nvidias G-Sync unterstützt. Die hohe Bildwiederholrate sorgt bereits für eine flüssigere Darstellung bei Spielen – mit G-Sync werden die Bildwiederholfrequenzen von Monitor und Grafikkarte in Einklang gebracht, was unter anderem das sogenannte Tearing verhindern soll. Voraussetzung dafür ist allerdings eine kompatible Grafikkarte von Nvidia – AMDs Pendant FreeSync erscheint erst in Kürze.

Acer XB270HU
Acer XB270HU (Bild: Acer)

In der Ankündigung verrät Acer noch, dass der XB270HU über einen Standfuß mit Höhenverstellbarkeit und Möglichkeiten zum Neigen und Schwenken des Displays verfügt. Nähere technische Details werden nicht genannt. Stattdessen wird ein weiterer Monitor für Spieler angekündigt, der nicht mit G-Sync oder IPS beworben wird: Der XG270HU soll als erster Gaming-Monitor mit einem „edge-to-edge frameless display“ versehen sein. Hinter diesem „rahmenlosen“ Design verbirgt sich in der Regel eine vor dem Display sitzende Scheibe, die im ausgeschalteten Zustand den Eindruck vermittelt, das Display besäße keinen Rahmen – doch beim Einschalten wird dieser sichtbar.

Acer XG270HU
Acer XG270HU (Bild: Acer)

Die angegebene Reaktionszeit von einer Millisekunde weist eindeutig auf ein TN-Panel hin, das in dieser Disziplin der IPS-Technik voraus ist. Anders als beim XB270HU nennt Acer auch Videoeingänge, die DVI und DisplayPort 1.2 sowie das neue HDMI 2.0 umfassen. Größe, Auflösung und Bildwiederholrate entsprechen dem genannten Pendant mit IPS und G-Sync. Weiter werden ein flimmerfreier Betrieb, ein reflexionsarmes Panel, ein Blaulichtfilter gegen müde Augen und eine Helligkeitsanpassung an die Umgebung versprochen.

Beide Gaming-Displays sollen weltweit erhältlich sein und ab März 2015 ausgeliefert werden. Preise wurden nicht genannt.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser swm-kullerkeks für den Hinweis!