Apple Watch : Marktstart erfolgt laut Tim Cook im April

, 48 Kommentare
Apple Watch: Marktstart erfolgt laut Tim Cook im April
Bild: Apple

Nach Bekanntgabe der Quartalszahlen auf Weltrekordniveau hat sich Apple-CEO Tim Cook im anschließenden Conference Call für Anleger und Analysten zur Apple Watch geäußert und den Veröffentlichungstermin auf April konkretisiert.

Zur Vorstellung der Uhr nannte Apple Anfang 2015 als planmäßigen Marktstart. Dieser kaum definierbare Zeitraum wird derzeit allerdings ausschließlich noch auf der US-amerikanischen Apple-Webseite genannt, in Deutschland oder auch dem Vereinigten Königreich heißt es lediglich „2015“.

Von einer leichten Verschiebung wollte Tim Cook im Conference Call am Dienstagabend aber nichts wissen. Apple zähle die ersten vier Monate eines Jahres zu „early 2015“. Die Entwicklung sei genau im Zeitplan und die Veröffentlichung stehe für April an. Er selbst trage die Uhr jeden Tag und könne nicht mehr ohne sie leben. Seine Erwartungen an den Marktstart seien entsprechend hoch. Zudem sagte er, dass erstaunliche Apps für die Uhr in Entwicklung seien.

Apple Watch Edition / Apple Watch Sport / Apple Watch
Apple Watch Edition / Apple Watch Sport / Apple Watch (Bild: Apple)

Zur Preisstruktur der Apple Watch hat sich Tim Cook nicht geäußert. Bekannt ist derzeit nur, dass der Einstiegspreis der Variante Sport aus eloxierten Aluminium und Armband aus Fluorelastomer bei 349 US-Dollar liegen wird. Technische Daten der Apple Watch wurden im Conference Call ebenfalls nicht besprochen. Zuletzt wurde viel über die angebliche Laufzeit der Uhr spekuliert. Gerüchten zufolge soll diese bei durchgehender Benutzung bei zweieinhalb Stunden, im Schnitt aber bei 19 Stunden liegen.

Abseits der Sport-Variante sind verschiedene Standardmodelle mit Gehäusen aus Edelstahl und die Luxusvariante Edition aus 18 Karat Gelb- und Roségold geplant. Alle drei Variante wird es in Gehäusegrößen von 38 und 42 Millimetern geben. Die Displays der Modelle Watch und Watch Edition werden durch Saphirglas geschützt, während die Apple Watch Sport auf das günstigere „Ion-X Glas“ setzt. Als Displaylieferant wird LG vermutet, zudem soll Apple erstmals auf OLED-Display setzen.

Wie MacRumors vor rund zwei Wochen aufzeigte, wird sich die Apple Watch unter der zukünftigen iOS-Version 8.2 über eine Companion-App konfigurieren lassen.