HTC One (M9) : Bilder zeigen das bekannte Design aus Aluminium

, 38 Kommentare
HTC One (M9): Bilder zeigen das bekannte Design aus Aluminium
Bild: Nowhereelse

Das zum Mobile World Congress im März erwartete HTC One (M9) ist auf ersten Bildern zu sehen. Diese zeigen, dass HTC der bekannten Designlinie weiterhin treu bleibt. Unibody-Gehäuse aus gebürstetem Aluminium und Stereo-Lautsprecher sind Merkmale der Smartphone-Serie.

Auf den Fotos ist unter anderem die neue Kamera auf der Rückseite zu erkennen. Mit dem One (M9) verabschiedet sich HTC von den Ultrapixeln bei der primären Kamera, stattdessen wird auf ein Modell mit 20 Megapixeln gesetzt. Die Kamera ragt sichtlich leicht aus dem Gehäuse heraus und wirkt deutlich wuchtiger als das Modell des Vorgängers. Daneben zeigt sich weiterhin ein Dual-LED-Blitz. Die zweite Kamera zur Aufnahme von Tiefeninformationen ist hingegen nicht mehr vorhanden.

HTC One (M9) – Prototyp Rückseite
HTC One (M9) – Prototyp Rückseite (Bild: Nowhereelse)

Auf der Vorderseite des One (M9) sind zwei Lautsprecher zu erkennen. Zudem ist die vorderseitige Kamera sichtbar, die über HTCs UltraPixel-Technologie verfügen soll. Einer der Kritikpunkte des Vorgängers war, für ein 5-Zoll-Smartphone schlicht zu groß zu sein. Die Ränder ober- und unterhalb des Displays sind auch beim One (M9) vergleichsweise groß, sodass hier keine Verbesserung zu verzeichnen ist. Trotz der geringen Auflösung der Bilder lässt sich erkennen, dass es sich beim verbauten USB-Anschluss nicht um eine Variante nach Typ C handelt.

HTC One (M9) – Prototyp Vorderseite
HTC One (M9) – Prototyp Vorderseite (Bild: Nowhereelse)

Die technischen Spezifikationen des HTC One (M9) sollen einen Snapdragon 810, drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie ein fünf Zoll messendes Full-HD-Display umfassen. In puncto Software werde auf Android 5.0.1 Lollipop und die HTC Sense 7 Oberfläche gesetzt. Zusätzlich soll HTC an einer weiteren, größeren Version des One (M9) arbeiten, die unter dem internen Codenamen Hima Ace Plus geführt wird. Der Version wird ein größeres Display, ein Fingerabdrucksensor sowie eine Rückkehr des Namenskürzels „max“ zugesprochen. Beim One (M8) hatte HTC auf ein größeres Modell verzichtet.