One (M9) : So sieht das HTC-Flaggschiff sehr wahrscheinlich aus

, 71 Kommentare
One (M9): So sieht das HTC-Flaggschiff sehr wahrscheinlich aus
Bild: Evan Blass – @evleaks

Alte Gewohnheiten könne er nur schwer ablegen. Mit diesen Worten meldet sich der vor rund sechs Monaten in den Leaker-Ruhestand gegangene Evan Blass, besser bekannt unter seinem Twitter-Kürzel @evleaks, zurück und veröffentlicht im selben Atemzug ein Bild, das angeblich das HTC One (M9) und dessen größere Variante zeigen soll.

Die Wahrscheinlichkeit, diesmal ein echtes Bild des HTC One (M9) präsentiert bekommen zu haben, ist allerdings sehr hoch. Evan Blass sorgte in seiner aktiven Zeit besonders im Bereich HTC stets für Bilder, die sich im Nachhinein als das tatsächliche Produkt herauskristallisierten. Dies war unter anderem bei den Vorabveröffentlichungen der One-(M9)-Vorgänger M7 und M8 der Fall ist.

Die Veröffentlichung von Evan Blass stimmt zudem mit den Aussagen eines Insiders gegenüber der Publikation HTC Source überein, der berichtet hatte, dass HTC mit Attrappen arbeite, um das tatsächliche Aussehen des Smartphones zu verbergen. Der Bericht ging zudem auf das Design ein. Das One (M9) soll über ein Edge-to-Edge-Display verfügen, die gesamte Front mit Glas abgedeckt sein und die BoomSound-Lautsprecher wie beim Tablet Nexus 9 an die äußersten Ränder der Vorderseite rücken. Die vordere Kamera sitze beim M9 zentriert über dem Display, so wie es beim Desire 826 und EYE der Fall ist. All diese Angaben stimmen mit dem jetzt veröffentlichten Bild überein.

Angebliches HTC One (M9)
Angebliches HTC One (M9) (Bild: Evan Blass – @evleaks)

Das Bild soll neben der normalen Ausführung des One (M9), intern angeblich HTC Hima genannt, auch das größere Modell Hima Ultra zeigen. Das Hima Ultra soll neben dem offensichtlich größeren Display eine Sensorfläche für Fingerabdrücke unterhalb des Bildschirms bieten, der sehr stark dem Home-Button aktueller Samsung-Smartphones ähnelt. Weil HTC sich seit geraumer Zeit aber vollständig von physischen Tasten für die drei Android-Bedienelemente verabschiedet hat, was zum MWC 2014 gegenüber ComputerBase bestätigt wurde, ist der Einsatz als reine Sensorfläche ohne weitere Funktionen als zum Entsperren und Bezahlen denkbar. Das Hima Ultra soll im Gegensatz zur normalen Variante auch mit der sogenannte Duo Camera mit Fokusverlagerung des One (M8) ausgestattet sein.

In puncto Ausstattung des regulären One (M9) kursieren durch die Gerüchteküche aktuell ein fünf Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung, Qualcomms SoC-Flaggschiff Snapdragon 810, drei Gigabyte Arbeitsspeicher und eine einzelne Kamera mit 20,7-Megapixel-Sensor von Sony. Im Geekbench ist kürzlich ein Ergebnis aufgetaucht, das diesen Daten entspricht. Als Softwarepaket soll Android 5.0 Lollipop in Verbindung mit der siebten Generation Sense-Oberfläche zum Einsatz kommen.

Die Vorstellung des neuen One soll erneut in den Farben Grau, Silber und Gold auf einer Pressekonferenz am 1. März im Rahmen des MWC 2015 stattfinden. In Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Sportartikelhersteller Under Armour soll laut Nachrichtenagentur Bloomberg auch eine Smartwatch mit starkem Fokus auf den Bereich Fitness angekündigt werden.