Linksys WRT1200AC : Kleiner Bruder vom 1900AC mit OpenWRT-Firmware

, 21 Kommentare
Linksys WRT1200AC: Kleiner Bruder vom 1900AC mit OpenWRT-Firmware
Bild: Linksys

Belkin hat mit dem 1200AC auf der CES 2015 einen Router vorgestellt, der viele Eigenschaften des großen Bruders 1900AC mitbringt, aber um rund 100 US-Dollar günstiger ist. Für den im Frühjahr in den Regalen erwarteten Router soll laut Belkin von Anfang an eine freie Firmware bereitstehen.

Das mit vollem Namen als WRT1200AC Dual Band Gigabit Wi-Fi Router bezeichnete Gerät, das dem 802.11ac-Standard entspricht, funkt wie der WRT1900AC im 2.4- und 5-GHz-Band, muss aber im Gegensatz zum Topmodell mit zwei anstatt drei Antennen auskommen. Ansonsten gibt es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Schafft der WRT1900AC in der Praxis bis zu 500 Mbit/s, so können beim WRT1200AC immerhin noch rund 400 Mbit/s erwartet werden.

Der Router ist mit einem ARM-Dual-Core-Prozessor mit 1.3 GHz ausgestattet, der von 512 Megabyte DDR3-RAM flankiert wird. Der Hauptspeicher kann nach Angaben eines Belkin-Mitarbeiters erweitert werden. Dem Anwender stehen 128 Megabyte Speicher zur Verfügung. Anschlüsse für eSATA/USB 2.0 und USB 3.0 sind ebenso vorhanden wie vier Gigabit-Ethernet-Ports und ein Gigabit-WAN-Anschluss.

Linksys WRT1200AC
Linksys WRT1200AC (Bild: store.linksys.com)

Laut Belkins Webshop soll der WRT1200AC ab der Auslieferung im Frühjahr über eine freie Firmware verfügen. Wie zuverlässig Belkins Aussagen in dieser Richtung sind, muss abgewartet werden. OpenWRT-Freunde werden sich an ähnliche Aussagen bei der Ankündigung des WRT1900AC erinnern, der als Nachfolger des legendären Linksys WRT54G lanciert worden war. Dieser wurde im Frühjahr letzten Jahres veröffentlicht und mit freier Firmware beworben. Eine solche Firmware gab es auch, allerdings funktionierte damit kein WLAN. Marvell als Lieferant des Chips brauchte für die Offenlegung der Spezifikationen wesentlich länger als erwartet. Die Kundschaft reagierte bei einem Router von immerhin 279 US-Dollar sehr ungehalten auf diese Nichteinhaltung zugesicherter Eigenschaften.

Kurz vor Weihnachten gab es gute Nachrichten für den WRT1900AC, ein funktionsfähiges OpenWRT-Image lag vor. Für den WRT1200AC soll ebenfalls ein erstes Image bereitstehen, das aber noch in einem frühen Stadium der Entwicklung stecke. Somit stehen die Zeichen für Freunde freier Router-Firmware diesmal hoffentlich besser. Vor allem auch, da der Preis für den WRT1200AC mit 180 US-Dollar bei ähnlicher Leistung um 100 US-Dollar günstiger ausfällt als beim großen Bruder.