Zotac Core Edition : Mehr Takt und weniger Licht für die GeForce GTX 970

, 48 Kommentare
Zotac Core Edition: Mehr Takt und weniger Licht für die GeForce GTX 970
Bild: Zotac

Zotac erweitert das schon umfangreiche Angebot an Grafikkarten mit GM204 zur CES 2015 um zwei weitere Varianten der GeForce GTX 970. Die Modelle der Core-Serie bieten mehr Takt und leicht angepasste Kühlsysteme ohne Beleuchtung. Auch die GeForce GTX 980 wird schneller, Details bleibt der Hersteller aber noch schuldig.

Zotacs Portfolio an Grafikkarten mit Maxwell 2.0 umfasste bereits zum Jahreswechsel insgesamt neun Modelle. Die neuen Varianten GeForce GTX 970 AMP! Omega Core Edition und GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition legen beim Takt 25/25 MHz (Basis/Boost) respektive 50/63 MHz gegenüber den bekannten Designs zu – der Maximaltakt im Angebot steigt damit um 25 MHz auf 1.380 MHz.

Die Kühler wurden ebenfalls leicht überarbeitet. So fehlt es der Variante Omega Core Edition an dem ausladenden Vorbau der bisherigen Version und aus zwei werden drei Lüfter, die Version Extreme Core Edition lässt ab sofort alle drei Lüfter ohne eine beleuchtete Abdeckung Luft ansaugen. Beide Kühlsysteme belegen in der Höhe nur noch 2,0 Slots. Mehr Takt, weniger verspieltes Design, so das Motto der neuen Grafikkarten.

GeForce GTX 970 von Zotac in der Übersicht
Modell GPU-Takt
(Basis/Maximal)
Speichertakt Kühler Preis-
vergleich
Zotac GeForce GTX 970 1.076 / 1.216 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
Zotac GeForce GTX 970
AMP! Extreme Edition
1.203 / 1.355 MHz 3.600 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 3 Axiallüfter)
Link
Zotac GeForce GTX 970
AMP! Extreme Core Edition
1.228 / 1.380 MHz 3.600 MHz Eigendesign
(2,0 Slots, 3 Axiallüfter)
Zotac GeForce GTX 970
AMP! Omega Edition
1.102 / 1.241 MHz 3.523 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
Zotac GeForce GTX 970
AMP! Omega Core Edition
1.152 / 1.304 MHz 3.523 MHz Eigendesign
(2,0 Slots, 3 Axiallüfter)
-
Zotac GeForce GTX 970 AMP! Extreme/Omega Core Edition

Auch die GeForce GTX 980 AMP! Omega erhält zur CES eine Core Edition, Details zu den Taktraten oder Bilder bleibt Zotac allerdings noch schuldig.