Battlefleet Gothic: Armada : Weltraumschlachten auf Tabletop-Vorlage

, 25 Kommentare
Battlefleet Gothic: Armada: Weltraumschlachten auf Tabletop-Vorlage

Während Sega an einer Warhammer-Adaption der Total-War-Reihe arbeitet, widmet sich Focus Home Interactive einem Strategiespiel im futuristischen Warhammer-40.000-Universum. Battlefleet Gothic: Armada greift sich auf Basis der gleichnamigen Tabletop-Vorlage die Weltraumschlachten aus dem Setting heraus.

Die Ankündigung verrät aktuell nur wenige Details. Bei Armada soll es sich um ein Echtzeitstrategiespiel mit dem Schwerpunkt auf Raumschlachten handeln. Als Befehlshaber einer Flotte der Eldar, Orks, Menschen oder ihrer dunklen Chaos-Gegenstücke sollen Spieler um die Kontrolle des Raumsektors Gothic kämpfen. Spieler können ihre Flotte nach eigenen Vorstellungen im Detail entwickeln und „jeden Aspekt der Schiffe individualisieren“. Die Änderungen werden sich auf die Leistung und Fähigkeiten der Schiffe und damit auf die möglichen Taktiken auswirken, versprechen die Entwickler. Überlebende Besatzungen gewinnen über ein Erfahrungspunkte-System an Schlagkraft.

Entwickelt wird das Spiel von Tindalos Interactive auf Basis der Unreal Engine 4. Wie bei vielen Spielen, die aktuell im Warhammer-Universum entstehen, handelt es sich um ein vergleichsweise unbekanntes Studio, das bislang vor allem mit dem Online-Echtzeitstrategiespiel Stellar Impact, das ebenfalls Weltraumschlachten abbildet, in Erscheinung getreten ist.

Battlefleet Gothic: Armada