E-Books : PaperC plant Fachliteratur-Flatrate für Wissbegierige

, 10 Kommentare
E-Books: PaperC plant Fachliteratur-Flatrate für Wissbegierige

Der Markt mit E-Book-Flatrates wächst rasant. Kindle Unlimited, Skoobe oder Readfy buhlen neben einem großen Belletristik-Angebot auch nach Kunden für Nischenliteratur, nicht immer mit Erfolg. Einen anderen Weg will der Anbieter PaperC einschlagen, der das Hauptaugenmerk auf Fachliteratur legt.

Gestartet war das Berliner Startup vor über fünf Jahren als „virtueller Copyshop“: Die vorhandenen Fachbücher konnten nach einer Registrierung online kostenlos gelesen oder kostenpflichtig erworben werden. Dabei hatte der Nutzer die Wahl zwischen dem Kauf des ganzen Buches als PDF-Dokument oder dem Kauf einzelner Seiten zum Ausdruck zu einem Preis von fünf bis zehn Cent pro Seite. Später wurde das Angebot um Bundles erweitert.

PaperC startet eine E-Book-Flatrate für Fach- und wissenschaftliche Literatur
PaperC startet eine E-Book-Flatrate für Fach- und wissenschaftliche Literatur

Nun strebt das Unternehmen den Start einer Fachbuch-Flatrate an, die mit 35.000 Büchern zunächst nur einen geringen Teil des mittlerweile rund 280.000 Titel umfassenden Sortiments beinhaltet. Als „Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit“ bietet PaperC darüber hinaus einen bislang noch überschaubaren Fundus an Belletristik-Literatur an.

Gelesen werden können die digitalen Bücher bisher ausschließlich im Browser, eine bestehende Online-Verbindung ist Voraussetzung. Für die vorerst noch geschlossene Beta-Phase sucht PaperC weiterhin Testleser, interessierte Nutzer können die Flatrate nach eine Registrierung für 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Nach Ablauf des Zeitraums wird das Abonnement automatisch beendet. Über einen Fragebogen können Nutzer ihre Eindrücke über das Angebot mitteilen und so die Entwicklung unterstützen, erklärt Martin Fröhlich, Gründer und Managing Director von PaperC.

Starten soll das Angebot in der zweiten Februarhälfte, einen Preis nennt der Anbieter noch nicht. Dass die E-Book-Flatrate zu den von anderen Diensten bekannten Konditionen angeboten wird, ist aufgrund des hohen Anteils an Fach- beziehungsweise wissenschaftlicher Literatur unwahrscheinlich.