5/5 Amazon Kindle Voyage im Test : Premium-E-Book-Reader mit Display-Problemen

, 70 Kommentare

Fazit

Der Kindle Voyage ist ein zweischneidiges Schwert. In puncto Verarbeitung liefert Amazon die gewohnt hervorragende Qualität, hinzu kommt das Loslösen von bekannten Designpfaden mit kompletter Glasfront und neuer Rückseite. Damit schließt der neue Premium-Reader in Gestaltungsfragen zu den Kindle-Fire-Tablets von Amazon auf.

Das Display bietet aktuell die höchste Auflösung im Bereich der bis zu sechs Zoll großen Geräte und vermag vor allem bei kleineren Schriften zu überzeugen. Im Vergleich wiegt dieser Vorsprung aber nur wenig, denn bereits der kleine Bruder Paperwhite 2 konnte mit einer sehr guten Darstellungsqualität überzeugen. Überschattet wird die verbesserte Darstellung zudem von der ungleichmäßigen Beleuchtung einiger Geräte, die ein entspanntes Lesen erschwert. Da nicht bekannt ist, welche Serie des Kindle Voyage von diesem Fehler betroffen ist, kann der Kauf des Readers schnell zu einer Lotterie werden. Bei fehlerfreien Exemplaren zeigt sich die Beleuchtung jedoch gewohnt hochwertig und macht den Kindle Voyage zu einem der hellsten aktuell erhältlichen Readern.

Mit einer guten Bedienung, die neben den bereits vom Paperwhite 2 und vom Einsteiger-Reader Kindle 2014 bekannten Features auch Neues bietet, besinnt sich Amazon hingegen wieder auf die eigenen Stärken. Besonders die neue PagePress-Funktion bietet nach einer gewissen Eingewöhnungsphase einen wirklichen Mehrwert und erweitert den Bedienkomfort erheblich.

Dennoch bietet der neue Kindle für einen Preis von 189 Euro für die WLAN-Variante eindeutig zu wenig Neues. Amazon wäre besser beraten gewesen, den Reader als neuen Paperwhite mit einer geringen Preiserhöhung zu veröffentlichen, denn weder die höhere Auflösung noch die neuen Funktionen rechtfertigen den nahezu doppelten Preis.

Wer jedoch nicht auf den Preis achten muss, erhält mit dem Kindle Voyage die momentane Krone der Reader-Schöpfung. Nutzer, die hingegen mit ihrem Kindle Paperwhite 2 zufrieden sind, sollten entweder auf eine Preissenkung oder gleich auf das nächste Kindle-Reader-Modell warten.

Größenvergleich Kindle Voyage vs. Kindle Paperwhite 2
Größenvergleich Kindle Voyage vs. Kindle Paperwhite 2
Amazon Kindle Voyage
Produktgruppe E-Book-Reader, 27.02.2015
  • Darstellung+
  • Bedienung++
  • Verarbeitung++
  • hohe Auflösung
  • aktuell bestes Schriftbild seiner Klasse
  • sehr gute Verarbeitung
  • hohe Leuchtkraft
  • teilweise geschlossenes System

Verfügbarkeit & Preise

Der Kindle Voyage ist aktuell neben Amazon auch über diverse andere Online-Händler erhältlich. Dort ist das Lesegerät in der reinen WLAN-Version ab 189 Euro zu erstehen, die Mobilfunkvariante mit 3G ist ab 249 Euro zu haben.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.