Android 5.0 Lollipop : Updates für Galaxy Note 4, Moto G und Moto E

, 96 Kommentare
Android 5.0 Lollipop: Updates für Galaxy Note 4, Moto G und Moto E

Android 5.0 Lollipop ist für drei weitere Smartphones im Anmarsch. Samsung hat in Polen die Verteilung für das Flaggschiff Galaxy Note 4 gestartet und bei Motorola ist Lollipop nun auch in Deutschland für das aktuelle Moto G verfügbar. Zudem wird Lollipop auf dem Moto E für erste Kunden in Brasilien und Indien getestet.

Dass wieder einmal Polen als erste Nation mit neuen Android-Updates versorgt wird, kommt nicht von ungefähr. Polen wurde von Herstellern wie Samsung und LG in Abstimmung mit Google zu einer Art Test-Land ausgewählt, in dem sich Ingenieure der Hersteller um die Updates für den europäischen Markt kümmern. Samsung versorgt zuerst die Variante N910C des Galaxy Note 4.

Diese unterscheidet sich im Vergleich zu dem in Deutschland geläufigeren Modell N910F anhand des Prozessors. Im N910C ist ein Exynos-Prozessor aus eigenem Haus verbaut, während im N910F ein Snapdragon-SoC von Qualcomm arbeitet. Bis das Update nach Deutschland kommt und auch für das N910F verfügbar ist, können allerdings noch mehrere Wochen vergehen.

Anders sieht es beim Motorola Moto G der zweiten Generation aus. Nachdem das europäische Umland bereits seit Tagen und teilweise Wochen Android 5.0 Lollipop auf dem Smartphone nutzen kann, erfolgt die Verteilung für deutsche Retail-Geräte seit dem gestrigen Nachmittag. Noch ist das Update aber nicht auf allen Geräten angekommen. Auf dem Moto G der Redaktion wird nach wie vor die Meldung angezeigt, die Software des Smartphones würde sich auf dem aktuellen Stand befinden.

Für das Moto E muss unterdessen noch etwas mehr Geduld gezeigt werden. Wie Motorola über den offiziellen Blog des Unternehmens angekündigt hat, findet in Brasilien und Indien derzeit ein sogenannter Soak-Test des Updates auf Android 5.0 Lollipop statt, bei dem erste Kunden mit dem Update versorgt werden, um Erfahrungen zur Stabilität der Aktualisierung zu gewinnen, bevor anschließend ein größerer Kreis von Kunden das Update erhält. Für das Moto E, aber auch die erste Generation des Moto G sind für die Aktualisierung die Motorola Update Services vonnöten.

Update 13.02.2015 11:08 Uhr  Forum »

Schneller als erwartet ist das Lollipop-Update für das Galaxy Note 4 sowie die Variante N910F mit Snapdragon-Prozessor nun auch in Deutschland angekommen. Auf einem in der Redaktion genutzten Galaxy Note 4 ist das Update knapp ein Gigabyte groß. Dabei handelt es sich um ein Smartphone ohne Provider-Branding. Laut Changelog belegt Android 5.0 Lollipop mindestens 950 Megabyte mehr Speicher auf dem Gerät als Android 4.4 KitKat. Für den Update-Vorgang müssen vom internen Speicher mindestens drei Gigabyte unbelegt sein. Samsung weist zudem darauf hin, dass eine eventuelle Verschlüsselung des Gerätes vor der Aktualisierung deaktiviert und gewisse Apps nach dem Update neu über Google Play und Samsung Galaxy Apps bezogen werden müssen.

Lollipop-Update für das Galaxy Note 4 N910F
Lollipop-Update für das Galaxy Note 4 N910F

Unterdessen berichtet SamMobile, dass das Galaxy Note 3 in der Variante SM-N9005 derzeit ebenfalls mit einem Update versorgt wird. Laut All About Samsung werden zuerst Geräte von Vodafone mit dem Update versorgt. Bereits gestern bestätigte zudem Samsung Polen, dass auch Besitzer des vor über zwei Jahren vorgestellten Galaxy Note 2 in puncto Android 5.0 Lollipop nicht leer ausgehen werden.