Apple iOS 8.3 : CarPlay gibt es wie Android Auto auch kabellos

, 32 Kommentare
Apple iOS 8.3: CarPlay gibt es wie Android Auto auch kabellos
Bild: Alpine

Entwickler erhalten von Apple derzeit die erste Beta von iOS 8.3. Das Update ermöglicht erstmals CarPlay kabellos im PKW zu nutzen. Wireless CarPlay steht in Abhängigkeit zum Funktionsumfang des Fahrzeugs. Auch Googles Android Auto kann kabellos kommunizieren.

Bisher muss für die Nutzung von CarPlay noch über ein Lightning-Kabel die Verbindung zum PKW aufgebaut werden. Über die USB-Schnittstelle im PKW wird anschließend die Fahrzeug-Oberfläche von iOS auf den Bildschirm des PKWs projiziert. Ein von 9to5Mac angefertigter Screenshot zeigt, dass die Verbindung zukünftig auch über die Sprachsteuerung des Fahrzeugs aufgebaut werden kann. Dafür muss die Taste der Sprachsteuerung lange gehalten werden, bis der Einrichtungsassistent startet.

Apple CarPlay auf einer Alpine Head Unit
Apple CarPlay auf einer Alpine Head Unit (Bild: Alpine)

Welche Voraussetzungen für diese Funktion vom PKW erfüllt werden müssen, geht aus der Anleitung nicht hervor. Sehr wahrscheinlich ist, dass der PKW dazu in der Lage sein muss, dem Smartphone ein WLAN zur Verfügung zu stellen. Android Auto kann ebenfalls ohne Kabel eine Verbindung zum PKW aufbauen, derzeit sind zur Marktreife Mitte des Jahres aber ausschließlich Verbindungen per USB geplant. Bei Volkswagen gibt es aber Überlegungen, Android Auto zukünftig auch drahtlos zu realisieren. Aufgrund des höheren Energieverbrauchs würde das Smartphone während der Nutzung von Android Auto kabellos im PKW geladen werden können, sagte VW gegenüber ComputerBase auf der CES.

Bestandteile der ersten Beta von iOS 8.3 sind zudem ein neues Auswahlmenü für Emojis und die Integration der Zwei-Faktor-Authentifizierung von Google. Ein offizielles Veröffentlichungsdatum hat iOS 8.3 noch nicht. Für den März steht erst einmal die Verteilung von iOS 8.2 an, die das iPhone zur Apple Watch kompatibel machen und eine entsprechende App für die Einrichtung mitbringen wird. Apples Smartwatch soll laut CEO Tim Cook im Verlauf des Aprils ab 349 US-Dollar auf den Markt kommen.

Weil Apple bereits an iOS 8.4 arbeitet und diese Version Apples neuen, auf Beats Music basierenden Musik-Streaming-Dienst mitbringen soll, ist die Veröffentlichung von iOS 8.3 zwischen April und der Worldwide Developers Conference im Juni wahrscheinlich. Dort soll das erste Mal das neue iOS 9 gezeigt werden, bevor es im Herbst mit der nächsten iPhone-Generation für Kunden erhältlich sein soll.