GeForce 346.47 : Neuer Treiber für Linux unterstützt mehr Grafikkarten

, 24 Kommentare
GeForce 346.47: Neuer Treiber für Linux unterstützt mehr Grafikkarten
Bild: htomari (CC BY 2.0)

Nvidia hat Version 346.47 des proprietären Grafiktreibers für Linux freigegeben. Mit der Aktualisierung werden drei neue Grafikchips unterstützt. Außerdem wurden Fehler, Absturzursachen und Inkompatibilitäten beseitigt.

Bei den jetzt zusätzlich unter Linux, FreeBSD und Solaris unterstützten Grafikchips handelt es sich um die Workstation-Chips Quadro K620M und Quadro K2200M sowie den mobilen GeForce GTX 965M auf Basis von Maxwell für Endkunden. Auch mehrere Fehler konnten für diese Veröffentlichung beseitigt werden.

Darunter war eine Konstellation mit mehreren Monitoren unter Verwendung der Einstellung 'Option "UseDisplayDevice" "none"', die dazu führte, dass das Xinerama-Layout nicht korrekt im Nvidia-Settings-Dialog angezeigt wurde. Ein weiterer behobener Fehler führte zuvor dazu, dass die Audioausgabe an im laufenden Betrieb am DisplayPort angeschlossenen Monitoren nicht funktionierte. Eine Fehlfunktion, die OpenGL-Anwendungen nach einem Modeswitch abstürzen ließ, wenn diese die Erweiterung NV_path_rendering nutzten, konnte ebenfalls bereinigt werden. Bei GLX-Indirect-Rendering auf GLX-Clients, die PBOs und/oder VBOs nutzen, konnte es zu verfälschtem Rendering kommen. Auch dieser Fehler tritt im neuen Treiber nicht mehr auf. Noch nicht beseitigt werden konnte das nicht zuverlässige Aufwachen aus dem Ruhemodus auf GeForce GTX 980, GTX 970 und GTX 960.

Die letzten Treiberversionen für Linux, BSD und Solaris sind im Unix-Treiber-Archiv gelistet, der aktuelle 346.47 für Linux kann von Nvidias Webseite, aus dem Archiv von ComputerBase oder idealerweise aus dem Repository der jeweils verwendeten Distribution bezogen werden.

Spannende Nachrichten von Nvidia mit Bezug zu Linux wird es nächste Woche von der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco geben, auf der Khronos, Nvidia und Valve mit glNext die nächste Generation von OpenGL vorstellen werden.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.19 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere