Android 5.0 Update : HTC verfehlt das Ziel beim Update auf Lollipop

, 46 Kommentare
Android 5.0 Update: HTC verfehlt das Ziel beim Update auf Lollipop

Das ursprüngliche Versprechen von HTC lautete, das Update auf Android 5.0 Lollipop für das One (M8 und M7) innerhalb von 90 Tagen nach Verfügbarkeit auszuteilen. Stichtag war der 1. Februar. Das Ziel hat der Hersteller verfehlt und es bleibt unklar, wann die verbleibenden Updates zur Verfügung gestellt werden.

Über den eigenen Blog bestätigt HTC, dass sich das Update auf Android 5.0 (Lollipop) für einige Anwender verzögert. Die Meldung kommt überraschend, hatte HTC Ende Januar doch pünktlich mit der Auslieferung des Update begonnen, auch in Deutschland wurden bereits zahlreiche Nutzer des HTC One M8 versorgt. Alle Besitzer der Flaggschiffe von HTC erreichten die Update allerdings nicht. Betroffen sind von der Verzögerung einige Versionen des One (M8) mit Branding eines Mobilfunkanbieters sowie der Vorgänger, das One (M7).

Ursache der Verzögerung sind Probleme mit Android 5.0, welche zwar bereits von Google beseitigt wurden, allerdings dennoch zu einer Verspätung geführt haben, erklärt HTC. Wie lange die betroffenen Nutzer noch auf ein Update waren müssen, gab HTC nicht bekannt, allerdings dürfte es aufgrund der Ursache für die Verzögerung nicht übermäßig lange dauern. In Deutschland hatte HTC Ende Januar fast alle Nutzer des One (M8) versorgt, inklusive der Smartphones mit Branding.