IBM : Priceline auf „Milliarden an Lizenzgebühren“ verklagt

, 18 Kommentare
IBM: Priceline auf „Milliarden an Lizenzgebühren“ verklagt
Bild: IBM

In den USA bahnt sich erneut ein riesiger Rechtsstreit an: Branchengröße IBM zieht gegen Priceline mit den Behauptungen vor Gericht, ein Teil des Geschäfts von Priceline basiere auf Erfindungen von IBM. Gefordert werden nicht weniger als „Milliarden an Lizenzgebühren“.

Priceline ist durch diverse Reise-, Hotel- und Flugsuchmaschinen wie Kayak, Booking.com und Agoda, in den USA seit über 17 Jahren aber auch durch die TV-Werbung von William Shatner als Markenbeautragten sowie in jüngster Zeit auch durch Anzeigen mit der Schauspielerin Kaley Cuoco-Sweeting bekannt. Laut IBM soll das Unternehmen bereits seit 2011 über die Patentverletzungen informiert gewesen sein. Mehrere Verhandlungsversuche scheiterten seitdem seitens Priceline, zitiert das Wall Street Journal einen IBM-Sprecher.

Laut Reuters geht es in den Anschuldigungen unter anderem um Patente aus den späten 90er Jahren sowie von 2006 und 2009. Sie decken sowohl technische Dinge rund um die Internetverbindung, als auch das Merken einer vorherigen Session bis hin zu Werbeschaltungen auf Webseiten ab.