Radeon R9 390X : AMD setzt anscheinend auf Kühler von Cooler Master

, 280 Kommentare
Radeon R9 390X: AMD setzt anscheinend auf Kühler von Cooler Master

Die indische Import-Export-Datenbank Zauba hat schon oft Geheimnisse über zukünftige AMD- und Nvidia-Grafikkarten verraten. Dieses Mal betrifft es AMDs nächste High-End-Grafikkarte mit der Fiji-GPU. Demnach wird die Radeon R9 390X mit einem Kühlsystem von Cooler Master ausgestattet sein.

Genauer gesagt hat AMD insgesamt zwölf PCBs namens C880 (was sich in der Vergangenheit als Platine für Fiji herausgestellt hat) auf Reisen geschickt, mit einem entweder beigelegtem oder gar installiertem Kühlkörper von Cooler Master.

Zauba-Eintrag der Radeon R9 390X
Zauba-Eintrag der Radeon R9 390X (Bild: zauba.com)

Auffällig ist, dass AMD dieses Mal gleich zwölf Platinen auf die Reise geschickt hat, ansonsten waren es immer deutlich weniger C880-Platinen – dies könnte dafür sprechen, dass die wahrscheinlich Radeon R9 390X genannte Grafikkarte wie spekuliert im Laufe des zweiten Quartals erscheinen wird.

Auch wenn der Datenbankeintrag nur von einem Kühlkörper spricht, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um einen Wasserkühler handelt. Denn die Gerüchteküche dichtet der Radeon R9 390X und möglicherweise auch der Radeon R9 390 schon lange einen Wasserkühler an. Darüber hinaus passt zu dieser Annahme der LinkedIn-Eintrag eines AMD-Mitarbeiters, der angibt, bei AMD an einer 300-Watt-Grafikkarte mit dem neuen und deutlich schnelleren HBM-Speicher mitgearbeitet zu haben.

Cooler Master, der kompakte All-in-One-Wasserkühlungen im Portfolio hat, passt als Partner perfekt ins Bild. Die Cooler-Master-Produkte wiederum basieren auf lizenzierte Wasserkühlungen des Herstellers Asetek, der bereits die Kühlung der Radeon R9 295X2 gefertigt hat. Die Wasserkühlungen von Cooler Master sind trotz des fast identischen Aufbaus meist etwas leiser und leistungsstärker als die Asetek-Pendants.

Möglicher Kühler der Radeon R9 390X
Möglicher Kühler der Radeon R9 390X (Bild: videocardz.com)

Da bislang keine Produkte mit Kühlkörpern anderer Hersteller aufgetaucht sind, scheint sich AMD auf Cooler Master als Lieferant festgelegt zu haben.