Sword Coast Legends : Neues Dungeons & Dragons bringt Pen & Paper auf den PC

, 39 Kommentare
Sword Coast Legends: Neues Dungeons & Dragons bringt Pen & Paper auf den PC
Bild: Sword Coast Legends

Rollenspiele der alten Schule finden wieder mehr Beachtung. Dem Fantasy-Universum Dungeons & Dragons widmet ein Entwicklerteam unter Leitung von Dan Tudge, der als Director und ausführender Produzent für Dragon Age: Origins verantwortlich war, ein weiteres Videospiel für den PC.

Das System hinter dem berühmten Pen-&-Paper-Rollenspiel nutzten bereits bekannte Serien wie Baldur's Gate, Neverwinter Nights oder Icewind Dale, deren Spielprinzip unter anderem von neuen Produktionen wie Pillars of Eternity aufgegriffen wird. Nach längerer Auszeit soll nun Sword Coast Legends erscheinen. Geplant ist eine Veröffentlichung in diesem Jahr auf verschiedenen digitalen Verkaufsplattformen. Die Vorbestellungen für die Steam-Version laufen bereits – die normalerweise 40 US-Dollar teure Standardversion ist momentan auf 35 US-Dollar rabattiert.

Ein kurzes Teaser-Video zeigt Gameplay-Szenen und deutet an, dass die Entwicklung bereits weit fortgeschritten ist, obwohl die Ankündigung erst jetzt erfolgte. Die Einzelspielerkampagne soll von einem Team gestaltet worden sein, das auch für Dragon Age: Origins verantwortlich war – angeführt von besagtem Dan Tudge. Fünf spielbare Rassen sowie sechs Charakterklassen sind geplant. Kämpfe sollen in Echtzeit verlaufen, aber pausierbar und somit von taktischer Natur sein. Wie Baldur's Gate und Neverwinter Nights spielt der Titel in den Vergessenen Reichen (Forgotten Realms). Das Regelwerk der fünften Edition stellt die Basis dar.

Sword Coast Legends – Teaser

Eine Besonderheit liefern die Entwickler mit dem sogenannten Dungeon Master Mode: Wie bei der Pen-&-Paper-Vorlage schlüpft einer von fünf Spielern in die Rolle des Meisters, der das Abenteuer leitet, das die restlichen vier Abenteurer gemeinsam bestreiten.

Der Dungeon-Master-Modus wird Spielern ermöglichen, kurzerhand einzusteigen und als Dungeon-Master in Echtzeit in einer Weise zu spielen, wie es bislang nie in einem Videospiel umgesetzt wurde“, erklärte Dan Tudge gegenüber IGN. Unter anderem soll der Spielleiter Monster kontrollieren, Fallen stellen und Hinterhalte legen können – ganz wie mit Stift und Papier.

So wie Tudge Dragon Age: Origins als „geistigen Nachfolger von Baldur's Gate“ betrachtet, soll auch Sword Coast Legends in dessen Fußstapfen treten. Einflüsse des alten sowie des jüngeren Titels seien somit zu erwarten.