Thunderbird 31.5 : Mozilla schließt fünf Sicherheitslücken

, 54 Kommentare
Thunderbird 31.5: Mozilla schließt fünf Sicherheitslücken
Bild: A.Davey (CC BY 2.0)

Mozillas E-Mail-Client Thunderbird nimmt ständig an Beliebtheit zu. Das belegt der Blogeintrag eines Entwicklers im Mozilla Blog anlässlich der Veröffentlichung von Thunderbird 31.5. Deutschland nimmt den Spitzenplatz bei der Beliebtheit des freien E-Mail-Clients ein.

Thunderbird 31.5 ist eine eher unspektakuläre Veröffentlichung. Lediglich fünf Sicherheitslücken wurden geschlossen, zwei davon kritisch. Dadurch wird das Release aber für die Anwender zum Pflicht-Download. Mozillas E-Mail-Client erhält schon länger kaum noch neue Funktionen, seit Mozilla dessen Pflege 2012 in die Hände der Community gelegt hat, um mehr Ressourcen für Firefox OS frei zu haben. Mozilla erachtete Thunderbird zudem als ausentwickelt. Die Veröffentlichungen begnügen sich seitdem meist mit dem Beheben von Fehlern und dem Schließen von Lücken.

Umso erstaunlicher ist die ständig zunehmende Beliebtheit des freien E-Mail-Clients, der für die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS X, BSD, Solaris und OS/2 verfügbar ist. Wie ein Blogpost eines Entwicklers im Mozilla Blog zeigt, ist Thunderbird weltweit rund 30 Millionen mal installiert.

Die Zahl macht Mozilla an den Active Daily Installations (ADI) fest. Dabei wird täglich der Ping aufgezeichnet, den installierte Versionen von Thunderbird und anderen Mozilla-Programmen durch das Beziehen der Blocklisten für Add-ons und Plugins auslösen.

Thunderbird ADI
Thunderbird ADI

Die Zahlen der ADI bewegen sich derzeit rasch in Richtung der zehn Millionen. Da aber nicht jede Installation von Thunderbird täglich online ist und ein Teil der Anwender auch mehr als eine Instanz des Programms installiert hat, gilt der Multiplikator drei als realistische Annäherung an die Zahl der weltweiten Installationen. Somit sind derzeit rund 30 Millionen Instanzen von Thunderbird installiert. Vor fünf Jahren, zu Beginn des Jahres 2010, waren es den ADI folgend rund 18 Millionen.

Deutschland liegt schon lange an der Spitze der Länder mit den meisten Thunderbird-Installationen. Derzeit sind es über fünf Millionen. Im vierten Quartal 2014 überholte Japan die lange zweitplatzierten USA. Beide Länder liegen jeweils bei um die drei Millionen Installationen. Auf den Rängen folgen Frankreich, Italien und Russland.

Thunderbird ist mehr als nur ein E-Mail-Client. Mit Erweiterungen wie Lightning lässt sich Thunderbird um eine mit anderen Kalendern synchronisierbare Kalenderkomponente erweitern. Die GnuPG-Erweiterung Enigmail sorgt für gesicherte Kommunikation mittels verschlüsselter E-Mails. Thunderbird kann zudem Newsgroups handhaben und bietet ein Chatmodul. Derzeit arbeiten die Entwickler bereits an Version 38, die im Mai erscheinen soll und auch wieder neue Funktionen mitbringt.

Downloads

  • Mozilla Lightning

    4,5 Sterne

    Kalender, der sich in den E-Mail-Client Mozilla Thunderbird integriert.

    • Version 4.0.3.1 Deutsch
    • Version 3.3 Deutsch
  • Mozilla Thunderbird

    4,6 Sterne

    Sehr guter E-Mail-Client mit IMAP-Unterstützung sowie Spam- und Phishing-Filter.

    • Version 45.5.1 Deutsch
    • Version 50.0 Beta 3 Deutsch