Windows 10 : Die Vorschau erscheint auch für Smartphones mit 512 MB

, 51 Kommentare
Windows 10: Die Vorschau erscheint auch für Smartphones mit 512 MB

Microsofts Angaben darüber, welche Smartphones das Update auf Windows 10 erhalten werden, waren bisher widersprüchlich. Mit der Ankündigung, die Vorschau werde auch auf Geräten mit 512 MB Arbeitsspeicher laufen, schürt der Konzern Hoffnung auf eine breite Unterstützung. Abschließende Gewissheit gibt es aber nicht.

Seit der Vorstellung von Windows 10 und der Ankündigung, dass Updates auch für Smartphones mit Windows Phone 8 bereitgestellt werden, gibt es Spekulationen darüber, welche Modelle die neue Version des Betriebssystem erhalten werden. Nun hat Gabriel Aul, verantwortlich für das Windows-Insider-Programm, auf Nachfrage über Twitter erklärt, dass die erste technische Vorschau „auch für Geräte mit 512 MB“ erscheinen wird.

Auf die Frage, ob auch das Lumia 520 die Vorschau auf Windows 10 für Smartphones erhalten wird, wich Aul hingegen aus. Dass alle Smartphones mit 512 MB Unterstützung finden, ist damit weiterhin nicht gesichert.

Der Manager betont, dass das Team aktuell noch an der Liste der Smartphones arbeite, die die Vorschau erhalten. Damit dürfte selbst bei Microsoft noch nicht feststehen, welche Endgeräte das fertige Update auf Windows 10 erhalten.

Die Vorschau für Smartphone ist für den Februar angekündigt. Installieren lassen wird sie sich über eine App, die bereits seit Januar im Windows Phone Store verfügbar ist. Für den Fall, dass Anwender auf Probleme stoßen, stellt Aul die Möglichkeit, von der Vorschau zurück auf Windows Phone 8 zu wechseln, in Aussicht.

Update 09.02.2015 09:23 Uhr  Forum »

Microsoft hat bestätigt, dass der Funktionsumfang von Windows 10 auf älteren Smartphones, die das Update erhalten, reduziert sein kann. Der Konzern bestätigt erneut, auch Endgeräte mit nur 512 MB Arbeitsspeicher mit einem Update zu versorgen, darunter auch das Lumia 520.

Joe Belfiore, Corporate Vice President der Operating Systems Group bei Microsoft, erklärt darüber hinaus, dass nicht alle unterstützten Smartphones das Update zur selben Zeit erhalten werden. Zum Start des Windows-Insider-Programms für Smartphones wird es nur eine Auswahl an Geräten geben, die Unterstützung findet – weitere sollen später folgen.