Activité Pop : Withings geht Beschwerden über Glasbruch nach

, 24 Kommentare
Activité Pop: Withings geht Beschwerden über Glasbruch nach
Bild: Dennis R.

Einen Tag nach dem Test der Withings Activité Pop erreichten ComputerBase Bilder eines Lesers, der nach eigener Auskunft schon zum zweiten Mal den Bruch des Uhrglases zu beklagen hat. Auch andernorts finden sich entsprechende Berichte im Internet. Der Hersteller spricht auf Nachfrage von Einzelfällen, denen er nachgeht.

Die Activité Pop ist ein Fitness-Tracker im Design einer modischen Armbanduhr ohne Display. Neben ComputerBase-Leser Dennis R., der den unverschuldeten Glasbruch auf Bildern festgehalten hat, finden sich auch auf Saturn.de Berichte über Glasbrüche, die ohne Fremdeinwirkung erfolgt sein sollen. Darüber hinaus beklagen Käufer den Nachlauf der Zeiger, die innerhalb eines Tages die Uhrzeit um bis zu eine halbe Stunde falsch anzeigen. ComputerBase konnte im fast vierwöchigen Alltagstest inklusive sportlicher Aktivitäten keines der von Anwendern beschriebenen Probleme beobachten.

Auf Rückfrage teilt der Hersteller mit, seit der Markteinführung vor einem Monat von „einigen Nutzern“ über brechendes Glas informiert worden zu sein. „Es handelt sich hier um Einzelfälle im Vergleich zu der Anzahl der verkauften Produkte“, so Withings. Jeder Einzelfall werde derzeit untersucht. Kunden, die von dem Problem betroffen sind, bietet der Hersteller einen kostenfreien Produktaustausch an.

24 Kommentare
Themen:
  • Jan Lehmann E-Mail Twitter
    … fühlt sich in vielen Themenbereichen der IT zu Hause, seine Leidenschaft gilt allerdings der Fotografie.

Ergänzungen aus der Community

  • darthbomber 26.02.2015 19:06
    Minderwertiges Glas ist weniger das Problem, sondern vermutlich eher der Herstellungsprozess. Hier werden Materialeigenspannungen der Übeltäter gewesen sein. Bei Gorilla Glass werden ja auch gezielt Druckeigenspannungen ins Material eingebracht um die gegebenen Materialeigenschaften zu erreichen. Und das wird hier im Einzelfall etwas danebengegangen sein, merkt man aber erst, wenns zum Bruch kommt.

    Ich denke, dass man das Problem mit etwas Prozessoptimierung in den Griff bekommt.
  • Dennis R. 26.02.2015 21:42
    Guten Tag,

    eins muss ich unbedingt dazu sagen, die Firma Withings war und ist bisher sehr kulant und auch nach dem zweiten Defekt habe ich jetzt eine für mich gute und annehmbare Lösung vorgeschlagen bekommen.
    Mir war es nur wichtig diesen Sicherheitsrelevanten Mangel aufzuzeigen, da die Gefahr vorhanden ist sich zu verletzen. Das Glas ist nicht kaputgegangen weil es runter gefallen ist oder irgendwo gegen geschlagen wurde, sondern ich habe es zur Nacht auf mein Nachttisch gelegt und ca 1-1,5 Std. später hat es einfach so "gekliert" so als ob ein Glas runterfällt und was rausbricht, ich hatte mich sehr erschrocken.
    Die Uhr hat bisher immer gut funktioniert und ich freue mich schon auf die gute nummer drei!