Android Pay : Googles Alternative zu Apple Pay und Samsung Pay

, 6 Kommentare
Android Pay: Googles Alternative zu Apple Pay und Samsung Pay
Bild: FuFU Wolf (CC BY 2.0)

Die Bezahlung per Smartphone ist einer der Trends dieses Jahres. Auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona hat Sundar Pichai, Chef für Android bei Google, erste Informationen zum neuen „API-Layer“ Android Pay verkündet.

Anders als Apple Pay und Samsung Pay plant Google allerdings nicht die Etablierung eines weiteren Bezahldienstes, sondern die Errichtung einer Grundlage für mobile Bezahlung. Android Pay wird ein Framework im Android-Betriebssystem sein. Durch entsprechende APIs sollen Anwendungen und Dienstleister der Zahlungsabwicklung auf das Framework zugreifen, um die Bezahlung per Mobilgerät zu ermöglichen.

Googles eigene Plattform für Mobile Payments, Google Wallet, wird ebenfalls auf Android Pay aufbauen können. Bei der Bezahlung mit anderen Apps oder bei anderen Dienstleistern könne das Betriebssystem Funktionen wie die Authentifizierung des Anwenders und die Weitergabe der Daten an den Händler übernehmen.

Android Pay wird auch NFC und biometrische Sensoren unterstützen. Eine Verifizierung per Fingerabdruck wie bei den Services von Samsung und Apple wird dadurch möglich. Ein genauer Starttermin ist aktuell noch nicht bekannt. Gleiches gilt für die genaue Funktionsweise der Software unter der Haube.