EVGA GTX 980 Hybrid : Hybride All-in-One-Wasserkühlung für höhere Taktraten

, 35 Kommentare
EVGA GTX 980 Hybrid: Hybride All-in-One-Wasserkühlung für höhere Taktraten
Bild: EVGA

Mit einem neuen Modell der GeForce GTX 980 erweitert EVGA das bereits üppige Portfolio an Modellvarianten. Allerdings setzt das Unternehmen bei der GTX 980 Hybrid erstmals auf eine All-in-One-Wasserkühlung, wie sie beispielsweise auch Inno3D für die GTX 980 angekündigt hat.

Der Hybrid-Kühler bietet sowohl eine Luftkühlung für Bauteile wie Spannungswandler und Arbeitsspeicher, als auch eine All-in-One-Wasserkühlung für die GPU. Der Wasserkühler ist mit einer Kupferplatte ausgestattet und beherbergt darüber hinaus die Pumpe. Wie lang die Schläuche sind, die den Radiator mit der Pumpe verbinden, gibt EVGA nicht an. Der Radiator selbst ist mit einem 120 mm großen Lüfter bestückt, wobei auch diesbezüglich technische Angaben zur Leistung des Lüfters fehlen.

EVGA GTX 980 Hybrid

Trotz des Hybrid-Kühlers erhöht EVGA die Taktraten im Vergleich zum bisherigen Topmodell nicht. So arbeitet die GPU mit einem Takt von 1.291 MHz, der im Turbo auf bis zu 1.393 MHz angehoben wird. Der Takt des 4.096 Megabyte großen Arbeitsspeichers bleibt unverändert und liegt bei 1.502 MHz. Inno3D taktet die iChill Black Series GTX 980 Accelero Hybrid S mit Hybrid-Kühler mit einem Basistakt von 1.304 MHz und einem Turbo von 1.418 MHz ab Werk höher als der Konkurrent. Auch beim Arbeitsspeicher bietet Inno3D mit 1.820MHz einen höheren Ausgangstakt.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen soll die Grafikkarte in Deutschland zur Verfügung stehen. Die Preisempfehlung sieht 779 Euro für die Grafikkarte vor. Der Kühler kann auch separat erworben werden und liegt dann bei 119 Euro.

Hinweis: Auf Nachfrage hat EVGA mittlerweile die Preise für den Deutschen Markt bekannt gegeben. Die Meldung wurde entsprechend überarbeitet.