Chieftec : Design- und Passivgehäuse für das Wohnzimmer

, 26 Kommentare
Chieftec: Design- und Passivgehäuse für das Wohnzimmer

Auf der CeBIT 2015 waren bei Chieftec Prototypen von speziell für den Wohnzimmer-Einsatz entworfenen Gehäusen ausgestellt. Während das SJ-06 in hexagonaler Form Designelementen des In Win H-Frame nacheifert, dient das IC-01 als Basis für passiv gekühlte Media-Rechner.

Beim SJ-06 handelt es sich um ein Gehäuse für Micro-ATX-Hauptplatinen, das klar auch als Designobjekt entworfen wurde. Das 510 × 185 × 570 mm (L × B × H) große Modell wird aufgrund der nach unten zulaufenden Form mit einem Standfuß ausgeliefert. Wie bei Gehäusen von In Win ist das SJ-06 kein geschlossener Tower: Luft kann durch die formgebenden, an Stangen fixierten Plattenelemente ins Innere gelangen. Auch die Befestigung der aus Kunststoff gefertigten Seitenteile nimmt Anleihen bei In Win.

Der auffällig große Drehregler an der Front dient zur stufenlosen Steuerung von Lüftern. Ausgestattet ist das SJ-06 aber lediglich mit einem einzelnen 120-mm-Modell im Deckel. Neben dem einzigen Ventilator fasst der Innenraum je zwei 3,5 sowie zwei 2,5 Zoll große Festplatten, die direkt hinter der Front in einem einzelnen Laufwerkskäfig untergebracht werden. Während Prozessorkühler auf eine Höhe von maximal 140 mm limitiert sind, dürfen Erweiterungskarten eine Länge von 340 mm nicht überschreiten.

Chieftec SJ-06

Konzipiert hat Chieftec zwei Versionen des Gehäuses aus Aluminium sowie aus Kunststoff. Welche Varianten den Markt erreichen, ist noch nicht beschlossen: Gegenüber ComputerBase bezifferte Chieftec die Chancen des Kunststoff-Modells auf 80 Prozent, die der Aluminiumversion auf 20 Prozent. Begründet wird die Einschätzung auch mit dem voraussichtlichen Marktpreis. Für ein SJ-06 aus Kunststoff sollen weniger als 200 Euro fällig, für die höherwertige Variante hingegen ein weit höherer Betrag veranschlagt werden.

Einen anderen Ansatz verfolgt Chieftec mit dem weitaus kompakteren IC-01 für Mini-ITX-Mainboards, das zugunsten möglichst kompakter Abmessungen von 75 × 230 × 218 mm ausschließlich Hardware winziger Formfaktoren aufnehmen kann. Mehr als ein Netzteil im Pico-Format sowie ein einzelnes 2,5"-Laufwerk können im IC-01 nicht verbaut werden.

Dominiert wird das Gehäuse allerdings von Mesh-Elementen, die für den Wärmeaustausch des großen, mitgelieferten Passivkühlers vorgesehen sind, der die Hauptplatine überdeckt. Bei dem auf der CeBIT abgelichteten Modell handelt es sich jedoch um einen handgefertigten Prototypen, was die verbogenen Lamellen des Kühlers erklärt. Anders als das SJ-06 wird das IC-01 auf jeden Fall in den Handel gelangen. Wann und zu welchem Preis das Gehäuse verfügbar sein wird, konnte Chieftec jedoch nicht sagen.

Chieftec IC-01B