4/7 HDD vs. SSD im Test : Das bringt der Wechsel auf ein Solid State Drive

, 313 Kommentare

Testsystem

Nachfolgend ist die Hard- und Software des zum Einsatz kommenden Testsystems aufgelistet. Der Haswell-Prozessor von Intel wird dabei ohne Turbo- und Stromsparmodi betrieben, damit die Testergebnisse nicht durch eine schwankende CPU-Leistung beeinflusst werden. Das Testsystem arbeitet mit aktiviertem TRIM. Die jeweils getestete SSD bzw. HDD fungiert immer als Systemlaufwerk.

Die Testergebnisse stellen das arithmetische Mittel aus mehrfachen Einzelmessungen dar. Damit die Ergebnisse nicht durch im Arbeitsspeicher vorgehaltene Daten beeinflusst werden, wird zwischen den Tests ein Neustart durchgeführt. Zusätzliche Informationen zur Testmethodik sind direkt bei den jeweiligen Praxistests aufgeführt.

  • Prozessor
    • Intel Core i5-4670K (4x 3,40 GHz)
  • Mainboard
    • ASUS H87-Pro
    • Chipsatz H87 „Lynx Point“
    • BIOS 2102
    • Intel 8 Series/C220 Series SATA AHCI Controller
    • Intel Rapid-Storage-Technik (RST) 13.2.4.1000 Treiber
  • Arbeitsspeicher
    • 2x 4 GByte DDR3-1600 CL9-9-9-24 (G.Skill RipJaws F3-12800CL9D-8GBRL)
  • Grafikkarte
    • ASUS GTX660 TI-DC2-2GD5 DirectCU II
  • Netzteil
    • be quiet! Straight Power E9 400W
  • getestete SSDs / HDDs
    • Crucial MX100 512 GB (Firmware MU01)
    • SuperTalent Ultradrive GX 128 GB (Firmware 1819)
    • WD Black 4TB (WD4001FAEX) (Firmware 01.01L01)
    • WD Red 2TB (WD20EFRX) (Firmware 80.00A80)
    • Seagate Barracuda 7200.14 1TB (ST1000DM003) (Firmware CC4B)
    • Samsung Spinpoint P80SD 80GB (HD080HJ) (Firmware WT100-33)
  • Betriebssystem
    • Microsoft Windows 8.1 mit Update 1 (64-Bit)
  • Benchmarks
    • PCMark 8 Professional Edition 2.3.293
  • Software für Praxistests
    • 7-Zip 9.35 Beta
    • LibreOffice 4.3.5.2
    • Adobe Photoshop CS6
    • Far Cry 4 (Patch 1.5)

Auf der nächsten Seite: Benchmarks