Accelero Hybrid S : Inno3D kühlt GeForce GTX 980/970 mit Wasser und Luft

, 20 Kommentare
Accelero Hybrid S: Inno3D kühlt GeForce GTX 980/970 mit Wasser und Luft

Bereits im November des vergangenen Jahres kündigte Inno3D über Facebook die Grafikkarten GTX 980 und GTX 970 Accelero Hybrid S an. Doch bislang sind die Modelle nicht im Handel aufgetaucht. Nun veröffentlicht das Unternehmen die Eckdaten der Grafikkarten und zeigt damit, dass die Umsetzung nicht vergessen wurde.

Über das Kühlsystem werden auch weiterhin nicht viele Worte verloren. Inno3D spricht lediglich von einem Hybrid S-Kühler, der die Kühlleistung um bis zu 200 Prozent erhöht und dabei etwa neun mal leiser ist. Beim Aufbau spricht der Hersteller von einem speziellen Design, mit einem integrierten, aktiven Lüfter, der Arbeitsspeicher und weitere Bauteile kühlt.

Der Grundaufbau ist soweit offensichtlich und basiert auf dem bekannten Design, dass Inno3D bereits bei früheren Modellen verwendet hat. Basis ist auch weiterhin eine Lösung von Arctic, wie auch das Wort „Accelero“ im Namen der Grafikkarte verdeutlicht. Der geschlossene Kühlkörper ist mit einem Axiallüfter bestückt, der die weiteren Bauteile mit Frischluft versorgt, während der All-in-One-Kühler die GPU kühlt.

Inno3D nutzt das Potential bei der iChill Black Series GTX 980 Accelero Hybrid S, um den Basistakt auf 1.304 MHz festzusetzen, im Turbo steigt dieser sogar auf 1.418 MHz. Auch beim Arbeitsspeicher wurde an der Taktschraube gedreht, die nun bei 1.820 MHz liegt. Mit dem gleichen Takt beim Arbeitsspeicher geht auch die iChill Black Series GTX 970 Accelero Hybrid S zu Werke. Der Basistakt der GPU liegt hingegen bei 1.228 MHz und im Turbo steigt dieser auf bis zu 1.329 MHz.

Offen lässt Inno3D aber noch die Frage, wann die beiden Modelle den Markt erreichen, obwohl das Unternehmen diese ursprünglich bereits im Dezember veröffentlichen wollte. Auch eine unverbindliche Preisempfehlung wurde bislang nicht ausgesprochen.