Office online : LibreOffice für Browser erscheint 2016

, 23 Kommentare
Office online: LibreOffice für Browser erscheint 2016
Bild: francois schnell (CC BY 2.0)

Die beiden Unternehmen Collabora und IceWarp kündigen am heutigen Document Freedom Day eine Online-Version des freien Office-Pakets LibreOffice an. Die Konkurrenz zu Office 365 und Google Docs soll Anfang 2016 erscheinen.

Collabora, die eine Unternehmensversion der freien Office-Suite LibreOffice inklusive Support anbieten, haben sich mit der Firma IceWarp, deren Hauptprodukte der IceWarp Messaging und Mail Server sind, zusammengetan, um eine freie und kollaborative Online-Version von LibreOffice (LO) als Konkurrenz zu kommerziellen Produkten in Stellung zu bringen. Bereits seit 2011 hatte die Document Foundation (TDF), die für LibreOffice verantwortlich ist, mit der Entwicklung einer zu diesem Zweck optimierten Render-Engine begonnen.

IceWarp hat in ihrem IceWarp Server traditionell bereits grundlegendes Dokumentenmanagement integriert und suchte nach Wegen, dies zu einer Office-Suite auszubauen, ohne dass die Anwender ein Officepaket installieren müssen. So kam es zu der Zusammenarbeit, bei der das von mittlerweile 80 Millionen Benutzern weltweit eingesetzte LibreOffice auf freie Datenformaten wie ODT aufbaut. Die geplante Online-Version setzt für den Web-Client auf JavaScript und HTML5, der Serverpart wird in C++ realisiert. Das Ergebnis wird frei verfügbar sein und es Providern, Projekten und Einzelpersonen erlauben, Dokumentenverwaltung online in ihre Dienste einzubauen und anzubieten.

Das neue Produkt trägt derzeit den Codenamen „LibreOffice Online“ (LOOL) und wird von Collabora zusammen mit der LibreOffice-Community gepflegt und von TDF gehostet werden. Alle Datentypen, die LO per Writer, Calc und Impress unterstützt, sollen inklusive OOXML und vielen anderen Formaten auch von LOOL bedient werden. Um das zu gewährleisten, wird die gleiche Rendering Engine aus dem LibreOfficeKit für beide Varianten eingesetzt.

Eine erste stabile Veröffentlichung ist für das Frühjahr 2016 vorgesehen, die Arbeiten haben bereits begonnen, finden offen statt und werden in Kürze bei Collabora einsehbar sein. Die stabile Version wird das gemeinsame Bearbeiten eines LO-Dokuments durch mehrere Personen erlauben, wobei jeweils die Änderungen und der Cursor der anderen Bearbeiter live angezeigt werden.