Logitech MX Master : Nachfolger der Performance MX und MX Revolution

, 127 Kommentare
Logitech MX Master: Nachfolger der Performance MX und MX Revolution
Bild: Logitech

Mit der MX Master hat Logitech die dritte Generation der bisher aus MX Revolution und Performance MX bestehenden Maus-Serie vorgestellt. Das adaptive Mausrad hat Logitech beibehalten, neu sind das Design und die Möglichkeit, die Maus mit bis zu drei Geräten zu verbinden. Der Preis liegt bei rund 100 Euro.

Die MX Master richtet sich insbesondere an Office-Anwender mit einem gewissen Anspruch. Die Maus ist für Rechtshänder konzipiert und bietet eine breite Auflagefläche für den Daumen, so wie es bei beiden Vorgängern der Fall war. Optisch setzt Logitech bei der 85,7 × 126,0 × 48,4 mm großen und inklusive Batterien 145 Gramm schweren Maus auf eine Kombination aus Schwarz und Bronze.

Entwicklung Logitech MX Master

Das adaptive Mausrad, das beim langsamen Scrollen eine Rasterung bietet, die bei schnellerem Scrollen deaktiviert wird, hat Logitech wieder von der MX Revolution zurückgeholt. Beim Nachfolger Performance MX konnte nur noch manuell zwischen beiden Varianten gewechselt werden. Neu entwickelt wurde das seitliche Scrollrad, das mit dem Daumen der rechten Hand gesteuert wird. Dieses ersetzt die seitlichen Daumentasten, die bei anderen Mäusen zum Einsatz kommen.

Logitech setzt bei der MX Master auf den bekannten Darkfield-Lasersensor, der auch auf Glasoberflächen störungsfrei funktioniert. Der Sensor arbeitet standardmäßig mit 1.000 DPI, über die Software lässt sich dieser aber in Schritten von 200 DPI zwischen 400 und 1.600 DPI einstellen.

Die MX Master wird kabellos mit dem Computer verbunden und nutzt über einen Unifying-Empfänger Logitechs 2,4-GHz-Technologie. Alternativ kann das Pairing der Maus aber auch über Bluetooth stattfinden. So kann die Maus mit gleich drei Systemen verbunden werden, zwischen denen über einen Schalter auf der Unterseite der Maus gewechselt werden kann.

Logitech gibt für den Polymer-Akku mit 500 mAh eine Laufzeit von bis zu 40 Tagen an. Geladen wird die Maus über ein Micro-USB-Kabel, das Teil des Lieferumfangs ist, währenddessen sie aber weiterhin benutzt werden kann. Kompatibel ist die Maus laut Logitech mit Windows 7, 8 und OS X 10.8 oder höher über USB sowie Windows 8 und OS X 10.10 oder höher über Bluetooth.

Logitech MX Master

Die Logitech MX Master soll im April zur unverbindlichen Preisempfehlung von 99,99 Euro den Handel erreichen. Laut Logitechs Online-Shop ist die Maus dort bereits auf Lager und kann bestellt werden.

Logitech MX Master
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: Logitech Darkfield
Abtastrate: 400 – 1.600 dpi
Lift-Off-Distance: ?
Taster: ?
Anzahl Tasten: 5
Linksseitig: 1
Rechtsseitig:
Sondertasten:
Beleuchtung:
Software:
Dimensionen: 126 × 86 × 48 mm
Gewicht: 145 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: Funk
10,0 Meter Reichweite
proprietärer Akku
USB-Kabel
Preis: 99,99 €