Windows 10 : Entwicklerwerkzeuge für Universal Apps als Vorschau

, 8 Kommentare
Windows 10: Entwicklerwerkzeuge für Universal Apps als Vorschau
Bild: Microsoft

Microsoft hat im Rahmen des Windows-Insider-Programms eine Vorschau der Entwicklerwerkzeuge für die Technical Preview von Windows 10 bereitgestellt. Um sie ausprobieren zu können, müssen sowohl die Windows 10 Technical Preview als auch Visual Studio 2015 CTP 6 installiert sein.

Teil der Vorschau sind Projekt-Vorlagen für C#, Visual Basic, JavaScript und C++, mit denen sich Universal Apps erstellen lassen, die auf allen Windows-10-Geräten laufen – seien es der PC, das Tablet, das Smartphone oder die Xbox.

Beispiel einer Universal App für mehrere Plattformen
Beispiel einer Universal App für mehrere Plattformen (Bild: Microsoft)

Zu den bereits verfügbaren Funktionen zählt zum Beispiel Adaptives UX. Entwickler können so eine einzige Benutzeroberfläche erstellen, die sich an die Bildschirmgröße des jeweiligen Gerätes anpasst. User Controls erkennen zur Laufzeit, wie ein Nutzer mit der App interagiert und können bestimmte Funktionen anpassen. Microsoft nennt als Beispiel einen Desktop-Nutzer, der statt der Maus vor allem einen Touchscreen benutzt. Die App kann dies erkennen und Schaltflächen entsprechend größer darstellen.

Mittels API Contracts können Apps außerdem zur Laufzeit feststellen, welche Funktionen auf einem bestimmten Gerät vorhanden sind, um die Nutzererfahrung zu optimieren. Ein Beispiel hierfür sind die Hardware-Buttons auf Windows-Phone-Geräten, die ein Desktop-Nutzer so nicht zur Verfügung hat, weshalb er auf eine andere Steuerungsmöglichkeit angewiesen ist.

Weitere Informationen zur Vorschau der Entwicklerwerkzeuge und den Funktionen gibt es auf dem „Building Apps for Windows“-Blog, im Blog von S. Somasegar, im Developer's Guide der Windows 10 Technical Preview. Interessierten Entwicklern stehen außerdem Code-Beispiele für Universal Apps zur Verfügung.