Zotac Steam Machine SN970 : Zbox mit GeForce GTX 970M und Skylake-CPU

, 50 Kommentare
Zotac Steam Machine SN970: Zbox mit GeForce GTX 970M und Skylake-CPU
Bild: Zotac

Mit dem Slogan „PC Gaming. Console DNA“ stellt Zotac die zweite hauseigene Steam Machine vor. Gegenüber der ersten beiden, nie in den Handel gelangten Versionen ist die neue SN970 deutlich potenter und damit für die Wiedergabe von Spielen in Full-HD-Auflösung gerüstet.

Die Basis von Zotacs Steam Machine ist ein Intel-Prozessor der sechsten Core-Generation, welcher auf der 14 nm Strukturbreite gefertigten Skylake-Architektur basiert. Welches Modell Zotac verbaut, ist noch unklar: Die offizielle Vorstellung der Skylake-Prozessoren durch Intel wird erst im Laufe des Jahres 2015 erwartet. Da die SN970, ausgenommen die Farbgestaltung sowie dem Steam-Logo, ein sehr ähnliches Gehäuse wie die größeren Zboxen verwendet, die bereits heute in der E-Serie wahlweise auch mit einer GeForce GTX 860M bestückt sind, wird es sich aller Voraussicht nach um ein Mobile-Modell handeln.

Der noch unbekannten CPU stellt Zotac acht Gigabyte Arbeitsspeicher im SO-DIMM-Format an die Seite. Zur dauerhaften Datenablage ist eine 64 Gigabyte große M.2-SSD sowie eine 2,5"-HDD mit einem Terabyte Kapazität vorgesehen. Die Grafikausgabe übernimmt eine GeForce GTX 970M mit Maxwell-Architektur und drei Gigabyte GDDR5-Speicher, der über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden wird. 1.280 ALUs und 80 TMUs stellen zusammen mit Taktraten von 924 MHz laut verschiedenen Benchmarks genug Leistung bereit, um aktuelle Spiele mit vollen Details in einer Auflösung von 1080p und Bildwiederholraten zwischen 30 und 60 fps wiederzugeben.

Zotac Steam Machine SN970

Insgesamt sechs USB- sowie zwei LAN-Anschlüsse, WLAN nach Standard 802.11ac sowie ein SD/SDHC/SDXC Kartenleser sorgen darüber hinaus für Konnektivität. Mit vier HDMI-2.0-Ausgängen kann die SN970 zudem Material in UHD-Auflösung mit einer Frequenz von 60 Hz wiedergeben. Ausgeliefert wird die Steam Machine mit vorinstalliertem SteamOS sowie einem Steam Controller. Zu Preis und Erscheinungstermin hat sich Zotac bislang nicht geäußert. Da Valve auf der GDC 2015 sowohl das Gamepad als auch Steam Machines für den November 2015 angekündigt hat, wird die SN970 in diesem Zeitfenster erhältlich sein.