Build 2015 : Windows 10 kann Apps von Android und iOS nutzen

, 47 Kommentare
Build 2015: Windows 10 kann Apps von Android und iOS nutzen

Wie Microsoft auf der Entwicklerkonferenz Build 2015 bekannt gegeben hat, lassen sich Apps von Android und iOS mit wenigen Anpassungen auch unter Windows 10 nutzen. Hierfür kann zukünftig beispielsweise Objective-C-Code von iOS für Windows 10 neu kompiliert werden.

Nachdem Satya Nadella noch einmal herausgestellt hatte, dass Windows 10 eine neue Generation von Windows repräsentiere, das für eine Ära eines persönlicheren Umgangs mit dem Computer gebaut sei, standen die Möglichkeiten für Entwickler im Vordergrund, die beispielsweise Cortana in die eigenen Anwendungen einbinden und vom universellen Ansatz von Windows 10 profitieren können, bei dem eine Binary für alle Endgeräte genutzt werden kann.

Bereits für Android geschriebene Anwendungen sollen mit wenigen Anpassungen auch unter Windows 10 genutzt werden können, ohne dass das Programm für Windows 10 gänzlich neu geschrieben werden muss. Auch Objective-C-Code von iOS lässt sich für Windows 10 kompilieren, um entsprechende Apps auch unter Windows 10 nutzen zu können. Hierfür stellt Microsoft Entwicklern zwei neue SDKs zur Verfügung, die es Entwicklern erlauben, Java-, C++- und Objective-C-Code zu nutzen. Setzen Entwickler derzeit beispielsweise auf APIs von Google, münzt Microsoft diese auf selbst entwickelte APIs um.

Wie Apps auf Windows 10 übertragen werden können
Wie Apps auf Windows 10 übertragen werden können (Bild: Microsoft)

Microsoft plane, dass Windows 10 in zwei bis drei Jahren auf einer Milliarde Geräte genutzt wird, was die Entwicklung von Anwendungen für die Plattform für jeden Entwickler lukrativ machen soll.

Nadella eröffnete die Build 2015 mit nicht weniger als der Ankündigung, dass es für Microsoft darum gehe, jede Person und jede Organisation auf dem Planeten zu befähigen, mehr zu erreichen. Dies beginne damit, als erstes die Entwickler zu befähigen, bessere Anwendungen zu entwickeln.