2/8 Crucial MX200 und BX100 im Test : Sechs ungleiche SSDs im Schatten der MX100

, 111 Kommentare

Gehäuse und Innenleben

Höchstwahrscheinlich um die Herstellungskosten nochmals um ein Quäntchen zu senken setzt Crucial bei den neuen SSDs erstmals auf ein Gehäusedesign ohne Schrauben. Die Aluminiumschalen werden von Clips fest zusammengehalten, was beim Öffnen des Gehäuses handwerkliches Geschick erfordert. Käufern ist das umständliche Öffnen nicht zu empfehlen, um Beschädigungen zu vermeiden und in jedem Fall die Garantie zu wahren.

Unter die Haube geschaut, wird der Blick auf zwei unterschiedliche PCB-Layouts frei. Gut zu erkennen ist der im Vergleich zum Marvell-Chip deutlich kleinere und schräg verlötete SM2246EN-Controller auf den BX100-SSDs. Die beiden SSDs mit 1.000 GB Nutzspeicher sind beidseitig mit insgesamt 16 NAND-Packages bestückt. Die BX100 mit 250 GB wirkt mit nur vier Chips vergleichsweise leer. Während einige Hersteller bei kleineren Kapazitäten auf ebenso kleinere Platinen setzen, ist der Unterbau bei den Neulingen von Crucial stets identisch.

Ausstattung und Haltbarkeit

Auch abseits der technischen Eigenschaften unterscheiden sich die beiden neuen Serien. Während alle Crucial-Modelle drei Jahre Garantie bieten, herrscht durch die MX200 ein großer Unterschied beim garantierten Schreibvolumen, das als Total Bytes Written (TBW) angegeben wird. Sowohl M550 und MX100 als auch die neue BX100 werden mit 72 Terabyte TBW beworben.

MX200 MX100 BX100
TBW 80/160/320 TB* 72 TB
Garantie 3 Jahre
Verschlüsselung
Stromausfallschutz
Migrationssoftware Acronis True Image HD (key)
Abstandshalter von 7 auf 9,5 mm
* 250/500/1.000 GB

Angesichts des typischen Schreibaufkommens für Privatnutzer ist aber auch dieser Wert bereits hoch: Im Garantiezeitraum könnten 65 Gigabyte pro Tag geschrieben werden. Realistischer sind jedoch Schreibmengen von 10 bis 20 Gigabyte pro Tag, womit bis zum Erreichen der garantierten 72 Terabyte rund 10 bis 20 Jahre vergehen würden. Zumal Langzeittests gezeigt haben, dass diverse SSDs trotz geringerer TBW-Angaben durchaus im Stande sind, Schreibmengen von mehreren Hundert Terabyte zu überstehen.

Total Bytes Written (TBW) Garantie GB pro Tag*
Crucial MX200 (1000 GB) 320 TB 3 Jahre 290
Crucial MX200 (500 GB) 160 TB 3 Jahre 145
Crucial MX200 (250 GB) 80 TB 3 Jahre 73
Samsung 850 Pro (128/256 GB) 150 TB 10 Jahre 40
Samsung 850 Pro (512/1.024 GB) 300 TB 10 Jahre 80
SanDisk Extreme Pro 80 TB 10 Jahre 21
Samsung 850 Evo (120/250 GB) 75 TB 5 Jahre 40
Samsung 850 Evo (500/1000 GB) 150 TB 5 Jahre 80
Samsung 840 Evo 44 TB 3 Jahre 40
Crucial MX100/M550/BX100 72 TB 3 Jahre 65
Transcend SSD370 bis zu 1.180 TB 3 Jahre 1.077
* Im Garantiezeitraum, Werte gerundet

Mit 80, 160 und 320 Terabyte TBW setzt die MX200-Serie neue Maßstäbe im Bereich der Consumer-SSDs. Zuvor bildeten 150 Terabyte bei Samsungs 3D-NAND-basierten Serien 850 Pro und 850 Evo das Maximum in diesem Segment. Crucial setzt nun einen drauf. Die hohen Werte spiegeln zwar einerseits das Vertrauen des Herstellers in die Haltbarkeit der eigenen Technik wider, andererseits sind sie aus oben genannten Gründen für viele Normalanwender wenig relevant. Nur Vielschreiber kommen in die Nähe solcher Schreibvolumen. Samsung bietet bei der 850 Evo fünf Jahre Garantie, von denen Privatnutzer im Endeffekt mehr profitieren als von riesigen TBW-Werten, die nur schwer erreicht werden dürften.

Nachtrag: Ein Leser machte darauf aufmerksam, dass die Transcend SSD370 mit bis zu 1.180 TB TBW eine nochmals deutlich höhere TBW-Bewertung besitzt. Der Artikel sowie die obige Tabelle wurden entsprechend angepasst. Die ursprünglich offiziell mit pauschal 150 TB kommunizierten TBW-Werte der 850 Pro wurden ebenfalls angepasst, da Samsung diese für die großen Modelle zwischenzeitlich auf 300 TB verdoppelt hat.

Preise und Eckdaten

Die durchweg hoch gewählten Spezifikationen der MX200 lassen bereits erahnen, dass sich dies auch in der Preisgestaltung widerspiegelt. Von teuren „Pro“-Modellen ist Crucial aber weit entfernt: Mit etwas mehr als 40 Cent pro Gigabyte bewegt sich das Preisniveau im günstigen Mittelfeld, aber oberhalb der MX100.

Preisgestaltung der Crucial MX200 (2,5 Zoll)
250 GB 500 GB 1.000 GB
UVP 128,90 € 235,90 € 493,90 €
Aktueller Preis* 104,85 € 199,11 € 424,13 €
Preis/GB 0,42 € 0,40 € 0,42 €
* Preisvergleich, Stand: 16.04.2015

Wie versprochen erweist sich die BX100 gleich vom Start weg als sehr günstige SSD. Mit Ausnahme des 120-GB-Modells sind alle Varianten für deutlich weniger als 40 Cent pro Gigabyte zu haben. Die MX100 wird preislich aber nur marginal unterboten.

Preisgestaltung der Crucial BX100
120 GB 250 GB 500 GB 1.000 GB
UVP 74,90 € 113,90 € 214,90 € 429,90 €
Aktueller Preis* 62,78 € 87,46 € 172,66 € 364,99 €
Preis/GB 0,52 € 0,35 € 0,35 € 0,37 €
* Preisvergleich, Stand: 16.04.2015

Das Diagramm zum Preis pro Gigabyte aktueller SSDs veranschaulicht, wo sich die neuen Crucial-SSDs am Markt einordnen. Die BX100 gehört zusammen mit der MX100 zu den derzeit günstigsten Serien. Die MX200 orientiert sich eher an den Preisen von Samsungs 850 Evo, die ebenfalls ein starkes Gesamtpaket zu bieten hat.

Abschließend die technischen Eckdaten aller getesteten SSDs im kompakten Überblick. Die Samsung 850 Evo kann bei Bedarf am Kopf der Tabelle eingeblendet werden.

Crucial MX200
Crucial MX100
Crucial BX100
Controller: Marvell 88SS9189, 8 NAND-Channel Silicon Motion SM2246EN, 4 NAND-Channel
DRAM-Cache:
256 MB LPDDR2-1066
Variante
512 MB LPDDR2-1066
Variante
1.024 MB LPDDR2-1066
256 MB LPDDR2-1066
Variante
512 MB LPDDR2-1066
256 MB DDR3
Variante
512 MB DDR3
Variante
1.024 MB DDR3
Speicherkapazität: 250 / 500 / 1.000 GB 128 / 256 / 512 GB 120 / 250 / 500 / 1.000 GB
Speicherchips: Micron 16 nm ONFi 3.0 MLC NAND, 128 Gbit
Micron 20 nm ONFi 3.0 MLC NAND, 128 Gbit
Variante
Micron 16 nm ONFi 3.0 MLC NAND, 128 Gbit
Micron 16 nm ONFi 3.0 MLC NAND, 128 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s (Rev. 3.1) SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 555 MB/s 550 MB/s 535 MB/s
seq. Schreiben: 500 MB/s
150 MB/s
Variante
330 MB/s
Variante
500 MB/s
185 MB/s
Variante
370 MB/s
Variante
450 MB/s
4K Random Read: 100.000 IOPS
80.000 IOPS
Variante
85.000 IOPS
Variante
90.000 IOPS
87.000 IOPS
Variante
90.000 IOPS
4K Random Write: 87.000 IOPS
40.000 IOPS
Variante
70.000 IOPS
Variante
85.000 IOPS
43.000 IOPS
Variante
70.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,150 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): k. A.
2,60 W
Variante
3,70 W
Variante
4,20 W
k. A.
Leistungsaufnahme Leerlauf: 100,0 mW
80,0 mW
Variante
100,0 mW
115,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep:
2,00 mW
Variante
4,00 mW
5,00 mW
Variante
3,00 mW
15,00 mW
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep, Power-Loss Protection AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep
Verschlüsselung: AES 256, IEEE-1667, TCG Opal 2.0, Windows eDrive keine
Total Bytes Written (TBW):
80,00 Terabyte
Variante
160,00 Terabyte
Variante
320,00 Terabyte
72,00 Terabyte
Garantie: 3 Jahre
Preis: ab 87 € / ab 159 € / ab 325 € ab 155 € / ab 196 € / ab 219 € ab 78 € / ab 82 € / ab 170 € / 388,90 €
Preis je GB: € 0,35 / € 0,32 € 1,21 / € 0,77 / € 0,43 € 0,65 / € 0,33 / € 0,34 / € 0,39

Auf der nächsten Seite: Benchmarks