Deepcool TriStellar : Weltraumdesign-Gehäuse mit drei Zonen

, 111 Kommentare
Deepcool TriStellar: Weltraumdesign-Gehäuse mit drei Zonen
Bild: Deepcool

Abseits des alltäglichen Erscheinungsbilds von Computergehäusen präsentiert Deepcool ein 3-Zonen-Gehäuse im äußerst auffälligen Design. Das Deepcool TriStellar ist ein 16 Kilogramm schweres Mini-ITX-Gehäuse in Gestalt eines Weltraumkreuzers.

Das futuristische Design gliedert sich in einer sternförmigen Optik in drei Sektionen. Jeder Bereich ist dabei einer bestimmten Hardware-Komponente zugeordnet. Im oberen Teil des Deepcool TriStellar kann eine Grafikkarte mit einer Länge von bis zu 320 Millimeter verbaut werden. Zudem finden hier drei 2,5-Zoll-Laufwerke Platz. Zur Kühlung des Grafikkarten-Abteils ist ein 90-Millimeter-Lüfter vorinstalliert. Der rechte Flügel ist dem Mini-ITX-Mainboard zugedacht. Hier kann ein 80 Millimeter hoher CPU-Kühler sowie zur optionalen Belüftung ein 120-Millimeter-Ventilator respektive eine AiO-Wasserkühlung installiert werden. Die dritte Zone beheimatet das Netzteil im ATX-Format, zwei 3,5-Zoll-Laufwerke sowie ein 5,25-Zoll-Schacht. Alle Festplattenträger verfügen über vormontierte SATA-Plug-in-Anschlüsse.

Deepcool TriStellar

Äußerlich tritt das Deepcool, abgesehen vom Design, eher gediegen auf. Der Hersteller verzichtet auf etwaige Fenster- und Beleuchtungselemente. Wie schon beim Interieur kommt auch Außen Schwarz zum Einsatz. Abgerundet wird das Design dabei mit drei silbernen Blenden und einem mittig platzierten GamerStorm-Logo. Die drei Frontpartien sind zum optimalen Wärmeaustausch aus Mesh gefertigt. Das TriStellar ist aus Stahl gefertigt, wobei das Grundgerüst eine Dicke von 0,6 und die Seitenteile eine Dicke von zwei Millimetern aufweisen, was in einem Gewicht von 16 Kilogramm resultiert. Hinsichtlich der I/O-Ports stehen dem Nutzer zwei USB-3.0- sowie die obligatorischen Audio-Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon zur Verfügung.

Bezüglich einer unverbindlichen Preisempfehlung sowie einer Verfügbarkeit schweigt sich Deepcool noch aus, eine entsprechende Anfrage an den Hersteller blieb bislang unbeantwortet. Auch der deutsche Distributor Caseking konnte keine Details nennen.

Deepcool Tristellar
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H):
395 × 435 × 388 mm (66,67 Liter)
Variante
395 × 435 × 388 mm (66,67 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 9,20 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 5,25" (extern)
2 × 3,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Optisches Slimline-LW
Hot-Swap-Einbauplätze
Blende für opt. 5,25"-Laufwerk
Erweiterungsslots: 3
Lüfter: Heck: 1 × 92 mm (1 × 92 mm inklusive)
Innenraum: 1 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 80 mm
GPU: 320 mm
Netzteil: 160 mm
Preis: 399 € / 449 €

Update 13:03 Uhr  Forum »

Wie Deepcool gegenüber ComputerBase mitgeteilt hat, soll das Gehäuse im Mai in den Handel kommen. In Deutschland kann es über Amazon zu einem Preis zwischen 370 und 450 Euro bezogen werden können.

Update 28.04.2015 11:14 Uhr  Forum »

Der Hersteller führt weiter aus, dass das TriStellar unter Handarbeit gefertigt und zunächst in einer limitierten Auflage erscheinen werde. Derweil wird von 100 Stück ausgegangen, wovon 50 in den Vereinigten Staaten verbleiben und weitere 15 für den europäischen Markt vorgesehen sind. Auch der Preis ist mit 399 Euro konkretisiert worden.