Externe Festplatte : Rugged-HDDs mit USB 3.0 und Thunderbolt von Sony

, 20 Kommentare
Externe Festplatte: Rugged-HDDs mit USB 3.0 und Thunderbolt von Sony
Bild: Sony

Sony erweitert sein Angebot an professionellen Speicherlösungen um zwei spritzwasser- und stoßgeschützte Festplatten mit Thunderbolt- und USB-Schnittstelle. Der Marktstart soll im Mai mit Kapazitäten von 1 und 2 TByte erfolgen.

Für die Modelle PSZ-HB1T und PSZ-HB2T setzt Sony auf 2,5-Zoll-HDDs von unbekannter Herkunft, die Transferraten von bis zu 120 MB/s (1 TB) und 122 MB/s (2 TB) erreichen sollen. Die Anbindung an den Computer erfolgt entweder über Thunderbolt oder USB 3.0. Die Speicherlösungen werden durch ein Silikongehäuse geschützt, das diese nach IPX4 gegen Spritzwasser und IP5X gegen Staub schützen soll.

Sony PSZ-HB1T
Sony PSZ-HB1T (Bild: Sony)

Laut Sony ist die interne Architektur der Speicherlösungen außerdem „für den schroffen Einsatz optimiert“ worden. Die Platten sollen Stürze aus einer Höhe von bis zu zwei Metern ohne Beschädigung überstehen. Sony gibt dabei nicht an, ob dies für den laufenden Betrieb oder ausgeschalteten Zustand gilt.

Für die internen Sturztests von Sony wurden die Speicherlösungen auf alle sechs Seiten des Gehäuses auf „Industrie-Teppichboden“ fallen gelassen. Um eine erhöhte Hitzeentwicklung beim Stapeln der externen Speicher zu vermeiden, verdeckt das Silikon-Gehäuse nicht die gesamte Festplatte.

Sony liefert die Festplatten mit dem Memory Media Utility aus, das das schnelle Löschen oder Formatieren der HDD sowie Backups auf mehrere andere Speicher ermöglichen soll und den Zustand der Festplatte auslesen kann. Die Software für die PSZ-Serie soll ebenso wie die Speicherlösungen selbst ab Mai zur Verfügung stehen. Erst dann sollen auch die Preise bekannt gegeben werden.