Facebook : Videoanrufe vorerst nicht in Deutschland

, 14 Kommentare
Facebook: Videoanrufe vorerst nicht in Deutschland
Bild: Facebook

Bereits mit der Auslagerung des Messengers hatte Facebook einen stärkeren Fokus auf den Chatdienst gelegt, was auch auf der jüngsten Entwicklerkonferenz des sozialen Netzwerks nochmals verdeutlicht wurde. Als ersten wichtigen Schritt stellt das Unternehmen nun die Funktion der Videoanrufe vor.

Die neue Funktion führt Facebook schlicht über ein Update der Messenger-App ein. Dabei erhält das Programm in der oberen, rechten Ecke ein Kamera-Symbol, mit welchem der Videoanruf gestartet wird. Der Gesprächspartner kann den Anruf annehmen oder ablehnen, die Funktion geht unterwegs zu Lasten des Datenvolumens.

Videoanrufe in Facebooks Messenger

Die Funktion steht zunächst unter Android und iOS zur Verfügung und setzt eine etwaige Webcam am Smartphone voraus. Für PC-Nutzer ist die Funktion zur Zeit nicht vorgesehen, aber auch Anwender unter Blackberry oder Windows Phone müssen vorerst warten.

Zudem ist die Funktion aktuell nicht in allen Ländern verfügbar. Gestartet wird in den Ländern Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Kanada, Kroatien, Laos, Litauen, Mexiko, Nigeria, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, den USA und Uruguay. Weitere Länder sollen in den kommenden Monaten folgen.

Facebook stellt die neue Funktion über die Homepage vor und kündigt zudem an, dass auch das Versenden von Geld in naher Zukunft eingeführt werde. Dieses Feature hatte Facebook bereits angekündigt und in den USA getestet. Zum Start wird die Funktion voraussichtlich auch nur in den USA zur Verfügung stehen. Auch die bereits vorgestellte Business-Erweiterung soll in Kürze eingeführt werden.

Facebook Messenger Call
Facebook Messenger Call (Bild: Facebook)
Facebook Messenger Call
Facebook Messenger Call (Bild: Facebook)