4/4 Fractal Design Define S im Test : Das Define R5 für Wasserkühler und Sparfüchse

, 79 Kommentare

Fazit

Mit dem Define S hat Fractal Design das ursprüngliche Gehäuse Define R5 für eine große interne Wasserkühlung optimiert. Es bietet nicht nur mehr Platz, auch lassen sich gängige Pumpen und Ausgleichsbehälter ohne Werkzeugeinsatz montieren. Beim Kauf des Define S sollte folglich auch eine entsprechende Wasserkühlung eingesetzt werden.

Alle Anpassungen wurden vom Hersteller sauber umgesetzt, ohne die wesentlichen Vorzüge der Basisvariante einzuschränken. Einen Rückschritt auf den Funktionsumfang des Define R4 gibt es nur bei den Lüftern am Boden und an der Rückseite des Gehäuses.

Für den Normalanwender ist das Fractal Design Define R5 nach wie vor die bessere Wahl, da es im allgemeinen flexibler ist und einen größeren Funktionsumfang bietet. Beim Define S muss hingegen auf die aufklappbare Fronttür, die Lüftersteuerung, mehr Festplattenplätze und 5,25"-Laufwerksschächte verzichtet werden.

Wer all diese Features nicht benötigt und dennoch eine Luftkühlung in das Define S verbauen möchte, darf sich über ein äußerlich fast vollwertiges Define R5 mit einer marginal besseren Kühlleistung bei CPU, Grafikkarte und Mainboard sowie die Ersparnis von aktuell rund 10 Euro freuen.

Aufgrund der guten Umsetzung des neuen Konzeptes erhält auch das Fractal Design Define S eine Empfehlung der Redaktion als Gehäuse für den Einsatz einer Wasserkühlung.

Fractal Design Define S
Fractal Design Define S
Fractal Design Define S
Produktgruppe Gehäuse, 20.04.2015
  • Verarbeitungsqualität++
  • Funktionalität++
  • Raumaufteilung++
  • Temperaturen 5V/12V++ / ++
  • Lautstärke 5V/12V++ / ++
  • Sehr robust
  • Sehr gut verarbeitet
  • Gute Festplattenentkopplung
  • Sehr gutes Kabelmanagement
  • Schalldämmendes Material verbaut
  • Große interne Wasserkühlung möglich
  • Kein optionaler Staubfilter im Deckel
  • Nur ein Frontlüfter mitgeliefert
ComputerBase-Empfehlung für Fractal Design Define S

Preisvergleich

Das Fractal Design Define S ist derzeit noch nicht im Handel gelistet. Neben der getesteten Version, die derzeit für 89,99 Euro (UVP) angepriesen wird, soll das Define S auch mit Sichtfenster für einen Aufpreis von 10 Euro erhältlich sein.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.