Gears of War : Markus Fenix auf dem Weg zur Xbox One

, 61 Kommentare
Gears of War: Markus Fenix auf dem Weg zur Xbox One

Nachdem Kratos aus God of War im Herbst den Schritt auf die PlayStation 4 wagt, folgt auch das andere „GoW“ von Microsoft: Das Unternehmen arbeitet aktuell an einer überarbeiteten Version von Gears of War für die Xbox One.

Dies berichtet Polygon unter Berufung auf eigene Quellen. Zwischenzeitlich wurden die Informationen auch von anderen Seiten bestätigt. Demnach arbeiten Entwickler von Splash Damage (Brink) an einer Remastered-Ausgabe des Actionspiels. Dass die mit der Fortführung der Serie beauftragten Black Tusk Studios demnach zumindest in Teilen an einem echten Nachfolger arbeiten, kann als wahrscheinlich angenommen werden.

Hand angelegt wird insbesondere bei der visuellen Überarbeitung: Neben hübscherer Grafik mit verbesserten Lichteffekten und höher aufgelösten Texturen sollen auch die Zwischensequenzen wie bei der Halo Master Chief Collection vollständig neu erstellt werden. Unter Berufung auf drei unterschiedliche Quellen berichtet Kotaku zudem, dass ein Tester bereits Zugang zu einer frühen Fassung des Spiels haben, die lediglich den Mehrspieler-Part umfasst, der mit 60 Bildern pro Sekunde gerendert werden soll. Dabei handelt es sich jedoch nur um den ersten Teil der Reihe.

In der Vergangenheit hatte Microsoft Gerüchte um eine Neuauflage der Gears-of-War-Trilogie, die als „Marcus Fenix Collection“ erwartet wurde, stets dementiert. Zum zehnten Geburtstag der Serie im kommenden Jahr würde, analog zur Veröffentlichung der ersten Remastered-Version von Halo für die Xbox 360, eine solche Neuauflage jedoch Sinn ergeben. Mit einer Vorstellung ist zur diesjährigen E3 zu rechnen.