HTC One M8s : Neuauflage mit besserer Kamera und neuem SoC

, 33 Kommentare
HTC One M8s: Neuauflage mit besserer Kamera und neuem SoC
Bild: HTC

Nachdem mit dem One M9 ein neues Flaggschiff vorgestellt wurde, erweitert HTC die Serie um eine Neuauflage des One (M8). Zu den Neuerungen zählen Überarbeitungen im Bereich Kamera und System-on-a-Chip. Ab Mai soll es das One M8s in Deutschland zu kaufen geben.

Wie bereits das M8, wird auch das M8s auf ein fünf Zoll messendes Display mit einer Auflösung von 1.080 × 1.920 Pixeln setzen. Geschützt wird der Bildschirm weiterhin von Gorilla Glass. Neuerungen lassen sich in puncto Kamera verzeichnen: Statt der oft kritisierten UltraPixel-Kamera, die mit einer effektiven Auflösung von vier Megapixeln arbeitet, wird nun auf ein hochauflösenderes Modell gesetzt.

Die rückwärtig verbaute Kamera des M8s löst mit 13 Megapixeln, das frontseitige Modell mit deren fünf auf. Daneben bleibt auf der Rückseite der Dual-LED-Blitz ebenso wie die zweite Kamera zur Aufnahme von Tiefeninformationen bestehen. Zudem installiert HTC das EYE-Experience-Softwarepaket, das „zahlreiche Tools für die Bildbearbeitung“ zur Verfügung stellt.

HTC One M8s

Änderungen finden sich auch im Inneren des Smartphones. Gegenüber dem Snapdragon 801 aus dem One (M8) findet sich beim M8s mit dem Snapdragon 615 ein Octa-Core aus der Mittelklasse. Dieser besteht aus zwei Quad-Core-Prozessoren mit Cortex-A53-Kernen, die nach dem big.LITTLE-Prinzip arbeiten. Die Frequenzen der Kerne betragen 1,7 respektive 1,0 Gigahertz.

Der Arbeitsspeicher ist mit zwei Gigabyte bemessen. Der Flash-Speicher misst weiterhin 16 Gigabyte und lässt sich mittels microSD-Karte erweitern. Die Kapazität des Akkus wächst von 2.600 auf 2.840 mAh an. In Sachen Konnektivität unterstützt das One M8s alle gängigen Standards: WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC und Micro-USB 2.0.

Gewicht und Abmaße bleiben gegenüber dem One (M8) nahezu unverändert. Lediglich in der Dicke legt das M8s um 0,2 Millimeter zu. Als Betriebssystem wird auf Android 5.0 Lollipop in Kombination mit HTCs Benutzeroberfläche Sense 6.0 gesetzt – die neuere Version Sense 7.0 bleibt dem One M9 vorbehalten.

Die Verfügbarkeit gibt HTC in Deutschland für Anfang Mai an. In Österreich wird das One M8s bereits Mitte April, in der Schweiz bereits jetzt erhältlich sein. Dabei steht dem Kunden die Wahl zwischen den Farben Glacial Silver, Gunmetal Gray und Amber Gold offen. Die Preise betragen 499 Euro respektive Schweizer Franken.

HTC One M8s HTC One (M8)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.0 Android 4.4
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 615
4 × Cortex-A53, 1,70 GHz
4 × Cortex-A53, 1,00 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 801
4 × Krait 400, 2,30 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 405 Adreno 330
578 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
4,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, MHL, NFC, Infrarot
SIM-Karte: Nano-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 2.840 mAh
fest verbaut
2.600 mAh (9,88 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 70,6 × 146,4 × 9,55 mm 70,6 × 146,4 × 9,35 mm
Schutzart:
Gewicht: 160 g
Preis: 499 € ab 289 € / 679 €