KFA² HOF Watercooled : GTX 980 und GTX 970 mit eigenem Wasserkühler

, 35 Kommentare
KFA² HOF Watercooled: GTX 980 und GTX 970 mit eigenem Wasserkühler
Bild: KFA²

Mit der GeForce GTX HOF Watercooled stellt KFA² gleich zwei neue Modelle vor. Die Grafikkarten GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 sind mit einem eigens kreierten Wasserkühler ausgestattet, der die GPU kühlt und Übertaktungspotential freisetzen soll. Bereits ab Werk sind die Grafikkarten deshalb übertaktet.

Mit den neuen Modellen will KFA² das Potential der Maxwell-GPUs ausschöpfen und setzt dafür auf einen eigens von Diamond Cooling angefertigten Wasserkühler. Die Basis bildet dabei eine aus Kupfer gefertigte Platte, die vernickelt wurde. Diese liegt nicht nur auf der GPU auf, sondern bedeckt das gesamte PCB inklusive Speicher und Stromversorgung. Im Bereich der GPU kommen zudem zusätzliche Lamellen zum Einsatz, die die Oberfläche vergrößern. Das PCB der Modelle wurde speziell angepasst und soll so einerseits die Kühlung optimieren, andererseits aber auch die Leistung verbessern.

KFA² GeForce GTX 980 HOF WATERCOOLED

KFA² nutzt die Leistung des Wasserkühlers, um bereits ab Werk deutlich an den Taktschrauben zu drehen. So arbeitet die GTX 980 HOF Watercooled mit einem Basistakt von 1.304 MHz, der im Turbo auf bis zu 1.418 MHz angehoben wird. Die Variante GTX 970 HOF Watercooled bringt ab Werk einen Takt von 1.216 MHz mit, der im Turbo auf bis zu 1.380 MHz steigt. Die Taktraten des Speichers bleiben unberührt.

Die Stromversorgung erfolgt über zwei PCIe-8-Pin-Stecker. Für die Bildwiedergabe stehen jeweils ein DVI- und ein HDMI-Port zur Verfügung, sowie drei DisplayPorts. Zudem dient ein Knopf als Turbocharger und hebt die Leistung bei Bedarf zusätzlich an. Für die Overclocker bietet KFA² weiterhin ein Dual-BIOS und die Möglichkeit Spannungen jenseits der erlaubten Grenzen anzuheben.

Offen ist bislang, wann die beiden HOF Watercooled Modelle in den deutschen Handel kommen. Auch einen unverbindlichen Verkaufspreis nennt KFA² bislang nicht.