Liquid X2 : Acer versteckt Smartphone mit Riesenakku hinter Glas

, 34 Kommentare
Liquid X2: Acer versteckt Smartphone mit Riesenakku hinter Glas

Geschäftsleute, die häufig auf Reise sind, will Acer mit dem Großformat-Smartphone Liquid X2 ansprechen. Das Android-Smartphone mit Riesenakku dürfte aufgrund seiner Ausstattung aber auch normale Kunden interessieren.

Für das Liquid X2 kann Acer zur Vorstellung in New York aber noch kein finales Datenblatt liefern oder gar die Verfügbarkeit oder Preise nennen. Stattdessen fristete das Smartphone nach der Präsentation ein Dasein hinter Glas geschützt, um es vor der Neugier der anwesenden Presse zu schützen. Dabei klingt das Wenige an offengelegter Ausstattung interessant und macht Lust auf mehr.

Acer Liquid X2

Auffälligstes Merkmal des Liquid X2 ist der mit 4.000 mAh sehr groß dimensionierte Akku. Noch etwas mehr, aber in einem deutlich größeren Gehäuse, bietet das vor einer Woche vorgestellte P8 Max von Huawei, das auf 4.360 mAh kommt. Ein weiteres interessantes Ausstattungsmerkmal des Liquid X2 ist die Unterstützung von bis zu drei SIM-Karten.

Auf Rück- und Vorderseite des Smartphones kommt jeweils eine 13-Megapixel-Kamera mit f/1,8-Blende zum Einsatz. Für Antrieb sorgt ein 64-Bit-SoC, bei dem es sich aller Wahrscheinlichkeit um eine Lösung von MediaTek handelt. Acer nutzt bisher ausschließlich MediaTek für seine Smartphones, während Tablets immer mit Intel bestückt sind.

Als besondere Funktion des Liquid X2 hat Acer das Quick Touch Flip getaufte Cover beworben. Tasten für spezielle Funktionen des Smartphones löst Acer bei dem Liquid X2 nicht mehr als Hardware auf der Rückseite des Telefons, sondern in Form von Software, die auf das Cover reagiert. Im zugeklappten Zustand werden über die Aussparung des Covers beispielsweise Funktionen wie Taschenlampe, Foto, Flugmodus und Spracheingabe oder auch einfach nur die Uhrzeit angezeigt.