Materialkosten : Galaxy S6 edge ist teurer als das iPhone 6 Plus

, 78 Kommentare
Materialkosten: Galaxy S6 edge ist teurer als das iPhone 6 Plus

Das Marktforschungsunternehmen IHS hat einen Bericht zu den Herstellungs- und Materialkosten des Galaxy S6 edge veröffentlicht. Demnach sei Samsungs Flaggschiff teurer als das iPhone 6 Plus – der Verkaufspreis ist jedoch niedriger angesetzt.

Verglichen wurden jeweils die Modelle mit 64 Gigabyte Flash-Speicher. Für das iPhone 6 Plus verlangt Apple in dieser Konfiguration 849 US-Dollar, für das Galaxy S6 edge werden beim US-amerikanischen Provider Verizon 799 US-Dollar fällig.

Galaxy S6 edge – Kosten
Galaxy S6 edge – Kosten (Bild: IHS)

Die gesamten Materialkosten des Galaxy S6 edge betragen laut den Analysten 284,85 US-Dollar. Hinzu kommen 5,60 US-Dollar für die Fertigung, woraus sich insgesamt 290,45 US-Dollar ergeben. Kosten für Vertrieb, Entwicklung und Marketing werden nicht berücksichtigt. Das iPhone 6 Plus weist laut IHS Materialkosten von 236,04 US-Dollar auf. Die Fertigung kostet lediglich 4,01 US-Dollar, in Summe werden also 240,05 US-Dollar fällig. Damit liegen die Herstellungskosten beim iPhone 6 Plus 50 US-Dollar unter denen des Galaxy S6 edge. Bereits das Galaxy S5 kam auf einen Preis von 256 US-Dollar, das Galaxy S6 edge ist in der Herstellung jedoch das teuerste Smartphone der Galaxy-Serie von Samsung.

Im Großen und Ganzen setzt Samsung aber auf ein ähnliches Preismodell wie Apple. So kosten höhere Speicher-Ausbaustufen jeweils 100 US-Dollar mehr; ein Konzept, das Apple seit Jahren verfolgt. Der geschätzte Preis pro 32 Gigabyte wird mit 13 US-Dollar beziffert.

Das teuerste Bauteil im Galaxy S6 edge ist der Bildschirm. Dieser schlägt mit 85 US-Dollar zu Buche und stellt damit fast ein Drittel der Materialkosten. Das normale Galaxy S6 ist an dieser Stelle 24 US-Dollar günstiger; der Bildschirm des iPhone 6 Plus soll gar nur die Hälfte kosten. Nach dem Display folgen die drei Gigabyte LPDDR4-Arbeitsspeicher, das schnelle UFS-2.0-NAND sowie das System-on-a-Chip mit Kosten von 27,50, 25,00 respektive 29,50 US-Dollar. Verhältnismäßig günstig ist der 2.600-mAh-Akku, der lediglich 3,50 US-Dollar kostet. Der Mobilfunk-Chip von Qualcomm kommt auf 15 US-Dollar. Laut IHS soll es weitere Modelle des Galaxy S6 edge in anderen Märkten geben, die auf andere Chips setzen.