Quantum Break : Actionspiel der Max-Payne-Macher erst 2016

, 19 Kommentare
Quantum Break: Actionspiel der Max-Payne-Macher erst 2016
Bild: Remedy

Das nächste Projekt von Remedy (Max Payne, Alan Wake), das exklusiv für die Xbox One entwickelte Actionspiel Quantum Break, wird nicht wie ursprünglich angekündigt noch in diesem Jahr erscheinen. Damit behalten die vor einigen Monaten aufgetauchten Gerüchte um eine Verschiebung Recht.

Offiziell begründet wird die Verzögerung nicht primär mit dem Wunsch, noch einen längeren Zeitraum polieren zu wollen. Shannon Loftis, Head of Publishing bei den Microsoft Studios, nannte die Vielzahl der noch in diesem Jahr für die Xbox One erscheinenden Spiele als Grund. Die Zeit soll allerdings genutzt werden, um weiter an Quantum Break zu arbeiten. Wann genau der Titel erscheinen wird, hat Microsoft nicht bekannt gegeben, die Rede ist lediglich von „2016“.

Quantum Break soll als neuartige „Entertainment Experience“ eine Mischung aus klassischem Actionspiel und einer TV-Serie werden. Beide Medien sollen dabei eng miteinander verzahnt werden; zum Lieferumfang gehört nicht nur das Spiel, sondern auch die eigens gedrehte Serie, welche das Geschehen aus einer neuen Perspektive beleuchtet.