Twitter : Direktnachrichten auch ohne gegenseitiges Folgen

, 12 Kommentare
Twitter: Direktnachrichten auch ohne gegenseitiges Folgen

Twitter hat die Art und Weise, wie auf der Plattform privat miteinander kommuniziert werden kann, überarbeitet und ermöglicht von nun an Direktnachrichten zwischen Nutzern auch ohne ein gegenseitiges Folgen. Bislang konnten Nutzer sich nur dann Direktnachrichten senden, wenn sie sich gegenseitig gefolgt sind.

Ein gegenseitiges Folgen ist nun zwar nicht mehr per se erforderlich, allerdings muss jeder Nutzer individuell zustimmen, dass er auch Direktnachrichten von Nutzern erhalten möchte, denen er selbst nicht folgt. Hierfür ist in den Einstellungen im Unterpunkt „Sicherheit und Datenschutz“ unter „Privatsphäre“ ein neuer Menüpunkt „Direktnachrichten“ hinzugekommen, der die Auswahl „Receive Direct Messages from anyone“ ermöglicht.

Wer weiterhin nur Direktnachrichten von Nutzern erhalten möchte, denen er selbst folgt, für den ändert sich nichts und derjenige muss auch keine Einstellungen anpassen. Die deutsche Twitter-Hilfe zu Direktnachrichten ist derzeit noch nicht an die neuen Optionen angepasst worden.

Unter Android und iOS verfügen Nutzerprofile, denen eine Direktnachricht gesendet werden kann, nun darüber hinaus über einen zusätzlichen Button für Direktnachrichten. Die Änderung tritt ab sofort weltweit in Kraft. Twitter möchte Nutzer durch die geänderten Kommunikationsregeln zu einer einfacheren Vernetzung und direkteren Kommunikation auf der eigenen Plattform verhelfen.