Videostreaming : Amazon Prime Instant Video erhält HDR-Unterstützung

, 26 Kommentare
Videostreaming: Amazon Prime Instant Video erhält HDR-Unterstützung
Bild: Amazon

Amazon wird im Laufe des Jahres damit beginnen, in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA über Prime Instant Video und Amazon Instant Video HDR-Inhalte anzubieten. Den Anfang sollen mit den Amazon Originals die von Amazon selbst produzierten Serien wie das Golden-Globe-prämierte Transparent oder Bosch machen.

Weitere Fernsehserien und Filme sollen jedoch folgen, wozu Amazon mit den großen Hollywood-Studios und den Herstellern von Consumer-Electronics-Geräten zusammenarbeitet. Denn eines ist klar: Die HDR-Anpassung kann letztlich nur auf Basis des Originalmaterials zufriedenstellend erfolgen und ohne einen passenden Fernseher oder Bildschirm lässt sich auch bei der Ausgabe kein ideales Ergebnis erzielen.

Dolby Vision – Dramatically Darker
Dolby Vision – Dramatically Darker (Bild: Dolby)

Für Amazon ist die Einführung von HDR der logische nächste Schritt: „Die 4K-Ultra-HD-Bildauflösung war erst der Anfang – wir freuen uns, dass Prime-Mitglieder bald in der Lage sein werden, Filme und TV-Serien inklusive der Amazon Originals in HDR-Qualität zu sehen“, kommentierte Michael Paull, Vizepräsident für Digital Video bei Amazon, im Zuge der Ankündigung. Weiter führte er aus: „HDR ist der natürliche nächste Schritt in unserem Bekenntnis zu Premium-Unterhaltung. Wir können es nicht erwarten, dass die Kunden noch mehr Auswahl haben werden, wie sie ihre Lieblingstitel auf Prime Instant Video sehen möchten.“ Die Unterstützung von 4K-Ultra-HD-Inhalten hat Amazon erst Ende letzten Jahres eingeführt.

Konkurrent Netflix hat Anfang des Jahres auf der CES angekündigt, für bestimmte Fernseher von LG und Sony HDR-Inhalte anbieten zu wollen.

Ebenfalls im Hinblick auf HDR-Inhalte wurde kürzlich HDMI 2.0a spezifiziert, um die zusätzlichen Informationen für die HDR-Darstellung zu übertragen. Diese werden voraussichtlich im Laufe des Jahres auch auf den noch nicht final spezifizierten 4K Blu-rays enthalten sein.